PageRangers.com
PageRangers Hilfebereich

Aussagekräftige Meta-Descriptions sind wichtig

Alle die schon mal mit SEO zu tun hatten, werden sicherlich auch schon von Meta-Descriptions gehört haben. Sie gehören definitiv zum Basiswissen. In der Praxis sieht man häufig schlechte Meta-Descriptions. Diese können beispielsweise zu lang, zu kurz, schlecht formuliert und am Thema vorbeigeschrieben sein. Damit der User sich angesprochen fühlt, sollte eine Meta-Description gut durchdacht sein.

Was versteht man unter Meta-Descriptions?

Eine Meta-Description möchte, wie das Wort Description schon sagt, etwas beschreiben. Diese Beschreibung sollte sich immer auf den jeweiligen Inhalt der betreffenden Seite beziehen. Die Meta-Description ist ein Meta-Tag und wird im Header eines HTML-Dokuments eingebaut. Diese sind vom User nicht direkt einsehbar, werden aber von Suchmaschinen erkannt.

Die Meta-Description ist der grau geschriebene Text in den SERPs bei Google. Hier ein Beispiel, wie eine Meta-Description aussehen kann...

Meta-Description Beispiel

Darum ist eine Meta-Description sinnvoll

Eine Meta-Description ist deshalb wichtig, da sie für den User den ersten Eindruck widerspiegelt. Ist diese gut ausformuliert, sollte sie den User dazu animieren, die Webseite zu besuchen. Um zu verstehen, welche Auswirkungen das beispielsweise auf die Click-Through-Rate (CTR) oder die Conversion-Rate und damit auf den Umsatz haben kann, braucht es nicht viel Phantasie.

Folgende Dinge solltest du beachten:

  • Achte darauf, dass alle wichtigen Keywords in der Meta-Description vorkommen
  • Schreibe einen kurzen Text, der den Inhalt der Webseite auf den Punkt beschreibt
  • Vermeide Duplicate Content
  • Verwende Rich Snippets
  • Beachte die maximale Länge von ca. 156 Zeichen, damit der Text nicht automatisch abgeschnitten und mit (...) gekennzeichnet wird.

Nachdem du all diese Schritte beachtet hast, stell dir selbst die Frage: Würde mich dieser Text ansprechen, diese Webseite zu besuchen? Wenn du diese Frage mit "ja" beantworten kannst, hast du alles richtig gemacht.

Es empfiehlt sich allerdings, auch mal im Freundes- und Bekanntenkreis nachzufragen und sich ein Feedback und ggf. Verbesserungsvorschläge einzuholen.

Was passiert, wenn keine Meta-Description gesetzt wurde?

Ist keine Meta-Description gesetzt, erstellt Google sie automatisch. Allerdings passiert das willkürlich und man hat keinen Einfluss auf die Gestaltung. Google bedient sich hierbei aus dem Content der Webseite.

PageRangers unterstützt dich

Bist du selbst Betreiber einer Webseite und möchtest deine Seite auf fehlende Meta-Descriptions untersuchen, liefert dir unser Tool die nötige Hilfe. Im Optimierungs-Modul bekommst du fehlende Meta-Descriptions übersichtlich aufgelistet.

Meta-Description fehlt

Fazit

Du solltest dir immer die Zeit nehmen, eine vernünftige Meta-Description zu formulieren. Gute Meta-Descriptions beeinflussen den Traffic und können damit auch positive Auswirkungen auf den Umsatz haben. Sei dir der Tatsache bewusst, dass die Meta-Description für den neutralen User den ersten Eindruck darstellt. Es ist die Visitenkarte deiner Webseite.