PageRangers.com
PageRangers Hilfebereich

Mobile Suchanfragen immer beliebter

Mit immer schnelleren Datenverbindungen und steigendem Datenvolumen im mobilen Netz, schießen auch die mobilen Suchanfragen durch die Decke. Wie Google bekannt gab, hat sich das Verhältnis der Suchanfragen dahingehend verändert, dass erstmals mehr Anfragen über mobile Endgeräte als über stationäre Desktop-Computer gestellt wurden. Wenig überraschend, da Handy und Tablet aus dem Alltag kaum noch wegzudenken sind.

Allerdings scheint dies erst in 10 Ländern der Fall zu sein, unter anderem in den USA und Japan. Deutschland gehört wahrscheinlich noch nicht zu diesen Ländern, da es sonst vermutlich benannt worden wäre. Immerhin gehört der deutsche Markt für Google zu den attraktivsten weltweit.

Google scheint aber mit der Monetarisierung mobiler Suchanfragen Probleme zu haben, zumindest im Vergleich zu Anfragen über Desktop. Das mag unter anderem daran zu liegen, dass beispielsweise Bannerwerbung über mobile Endgeräte nicht wirklich praktikabel ist.

Man braucht sich nur vorzustellen was passieren würde, wenn auf dem ohnehin eingeschränkten Platzangebot eines Handy-Displays nur noch Werbung zu sehen ist. Dies ist einer der Gründe, warum Google mit der Monetarisierung mobiler Suchanfragen noch Probleme zu haben scheint. Nur ein Drittel des Umsatzes sind auf mobile Endgeräte zurückzuführen. Demnach entfallen nach wie vor zwei Drittel des Umsatzes auf die Desktop-Suche. 

Trend wird sich fortsetzen

Google hat vor einiger Zeit auf das steigende mobile Suchverhalten der User reagiert. Seitdem werden Webseiten, die für mobile Endgeräte optimiert wurden, von Google besser bewertet.

Zur Zeit findet in diesem Segment ein großer Wandel statt. Jedes größere Unternehmen hat in der Regel seine Webseite bereits mobil optimiert, weitere springen auf diesen Zug auf und ziehen nach. Durch Googles großen Marktanteil und den damit ausgeübten Druck wird es so sein, dass man ohne mobil optimierte Webseiten starke Rankingeinbußen hinnehmen muss.

Somit werden die Fälle, wo Webseiten auf den mobilen Geräten verzerrt dargestellt werden, immer seltener. Ob sich dennoch eine mobil optimierte Webseite lohnt, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Sicher profitieren würden Webseiten, deren Inhalte typischerweise von unterwegs und nicht von zu Hause aufgerufen werden.