PageRangers.com
PageRangers Hilfebereich

Die Geschichte des Panda, Penguin & Hummingbird Updates von Google

In diesem Artikel fassen wir die unterschiedlichen "größeren" Google-Updates zusammen. Spannend ist die neuerliche Entwicklung, da Google permanent die neuen Updates einspielt und diese erst gar nicht mhr erst ankündigt. 

Spannend in dem Zusammenhang ist auch, dass der mobile Index von Google der Hauptindex wird und somit den "Desktop"-Index ablöst.

Das Panda Update

Auf Grund der breiten Masse an Webseiten wollte Google mit dem Panda Update die Vielzahl an verschiedenen Webseiten mit gutem und schlechtem Inhalt spezifizieren. Ziel war dem Nutzer noch bessere Webseiten mit inhaltlich gutem Content zu gewähren. Dazu führte im Februar 2011 Google mit Panda 1.0 ein wichtiges Update durch. Das Panda Update ist eine Art Bewertungssystem und zielt darauf ab, Seiten mit gutem Content zu fördern, höher zu ranken und Webseiten mit schlechtem Content in den Ergebnissen abzuwerten und im Ranking abzustufen. Das wichtigste des Panda Updates war und ist die Qualität der Webseiten. In den USA wurden daraufhin ganze 11,8% der Seiten aufgrund von schlechtem Content bestraft. In Deutschland wurde das Update im August 2011 ausgeführt. Das Update galt als Zusatzmodul, welches an den Algorithmus angehängt wurde. Für das Panda Update gilt als Handlungsempfehlung, sich über die betroffene Webseite Überblick zu verschaffen, die Webseite zu analysieren und zu verbessern.

Qualitätsfaktoren des Panda Updates

  • Anzahl der Werbung
  • Häufigkeit eines Wortes
  • Verweildauer
  • Doppelter Inhalt
  • Backlinks
  • Content
  • Inhalte mit Bilder
  • Kurze URL
  • Niedrige Absprungs rate

Das Penguin Update

Nach dem Panda Update im Februar 2011 folgte im April 2012 ein neues Update unter dem Namen „Penguin“. Das Update wurde für alle Sprachen der Welt veröffentlicht. Ziel des Penguin Updates war Werbespam in den Suchergebnissen zu vermindern. Neben dem Panda Update ist das Penguin Update ein weiteres Zusatzmodul das als Qualitätsfilter helfen soll. Bei dem Penguin Update dreht sich alles um Backlinks und um das Filtern von Webseiten (Web Spam), die mit der SEO-Taktik versuchen, das Bewertungssystem der Suchmaschine positiv zu beeinflussen. Dazu zählen, wenn bei einem Suchbegriff bewusst viele Mehrfachlistungen erzielt werden oder Backlinks, die zu einer Webseite führen die keine Informationen zum eingegebenen Suchbegriff aufweisen.

Was ist das Ziel des Penguin Update?

Ziel des Penguin Updates ist es weiterhin die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Der Fokus richtet sich hier besonders gegen Spam und Webseiten die nicht den Richtlinien von Google entsprechen. Google erkennt Webseiten, die unnatürliche Backlinks aufweisen und Keyword Stuffing betreiben. Dies kann mit einer Sperrung aus dem Google Index bestraft werden. Also gilt auch für das Penguin Update als Handelsempfehlung auf einen natürlichen organischen Wachstum der Webseite zu achten und auf Verlinkungen zu konzentrieren, sie aber nicht zu forcieren.

Das Hummingbird Update

Nach dem Penguin Update im April 2012 folgte das Hummingbird Update im September 2013. Hummingbird („Kolibri“) soll laut Google daraufhin weisen, dass Ergebnisse präziser und schneller gefunden werden können. Es handelt sich hierbei aber eher um einen komplett neuen Suchalgorithmus für die Google Suche

Was ist das Ziel des Hummingbird Update?

Ziel des Hummingbird Updates ist es das Ergebnisse in Zukunft präziser und schneller geliefert werden. Außerdem sollen Suchanfragen die in Form von einer Unterhaltung oder Frage gestellt werden, besser in Zukunft interpretiert werden.

Das Phantom Update

Im Mai 2015 spielte Google ein Core Algorithmus aus. Das Update soll zu Veränderungen in den SERP-Positionen (Search Enginge Reslut Pages) führen. Außerdem zielt das Update wieder den Fokus auf Qualität und Nutzerintention. Seiten werden abgewertet, wenn Inhalte mangelhaft sind oder doppelt vorkommen. Das Phantom Update ist ein kleines Update das weder angekündigt noch kommuniziert wurde. Der Umfang und nähere Details des Updates was genau verändert wurde ist bisher unbekannt und bleibt ein Betriebsgeheimnis. Durch das Update mussten viele Webseiten mit bis zu 60% Verlust in der Sichtbarkeit bezahlen.

Permanentes Update

Mittlerwile ist bekannt, Google wird die "großen Updates" in der Form nicht mehr umsetzen.