PageRangers.com
PageRangers Hilfebereich

Page Impression

Page Impressions

Der Begriff Page Impression, abgekürzt PI, kommt aus dem Online-Marketing und gibt an, wie häufig ein HTML-Dokument durch den Nutzer und der Verwendung eines Browsers abgerufen wurde. In dem Moment wo ein Nutzer eine Webseite aufruft, wird vom Browser automatisch das entsprechende HTML-Dokument heruntergeladen und zeitgleich auf dem Server gespeichert. Dieses Speicherung erfolg in einer Logfile.

Page Impressions werden alternativ häufig auch als Impressions oder Page View bezeichnet. Ins deutsche übersetzt sind Page Impressions die Seitenab- bzw. Seitenaufrufe. Page Impressions liefern aussagekräftige Werte über das Nutzerverhalten und sind somit eine wichtige Kennzahl für Webseitenbetreiber. Jeder einzelne Klick, der zum öffnen einer weiteren Webseite bzw. Unterseite führt, generiert eine Page Impression.

Sobald eine Page Impression generiert wird, erfolgt dies anonym, bedeutet also, dass sie keinem speziellen Nutzer zugeordnet werden kann. Somit sind Page Impressions eher eine quantitative als eine qualitative Kennzahl.

Die Relevanz von Page Impressions

Die Page Impressions geben, wie oben schon beschrieben an, wie häufig jede einzelne Unterseite durch den Nutzer aufgerufen wurde und sind nicht mit der Kennzahl Unique Visitors zu verwechseln. Die Unique Visitors geben an, wie häufig eine Webseite von verschiedenen Nutzern besucht wurde. Hierbei spielt es also keine Rolle, ob eine Webseite von einem Nutzer ein- oder zehnmal aufgerufen wird, gezählt wird es nur einmal.

Gerade aus der Sicht von werbetreibenden Webseitenbetreibern ist es wichtig zu wissen, wie häufig einzelne Unterseiten des gesamten Webangebotes aufgerufen werden. Unterseiten die häufiger aufgerufen werden bieten sich aufgrund ihrer größeren Reichweite zur Platzierung eines Werbebanners eher an, als weniger besuchte Unterseiten.

Page Impressions aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung

Webseitenbetreiber sollten immer darüber informiert sein, welche Seiten bzw. Unterseiten wie häufig besucht werden. Als Webseitenbetreiber bekommt man so im Grunde eine Feedback darüber, ob Inhalte für den Nutzer interessant und/oder hilfreich waren. Der Mehrwert der Page Impressions lässt sich deutlich steigern, wenn als weitere Kennzahl beispielsweise die Verweildauer, also die Dauer die ein Nutzer auf der Seite verweilt, mit in die Analyse einbezogen wird.

Webseitenbetreiber können und sollten die Page Impressions nutzen, um ihr Angebot entsprechend zu erweitern/verbessern und somit eine bestmögliche Performance zu erzielen.