PageRangers.com
PageRangers Hilfebereich

Was versteht man unter dem Title-Tag?

Das Title-Tag, auch unter Title-Element oder Meta Title bekannt, wird im Head-Bereich mit <title>
eingeleitet und mit </title> beendet.

<head>
     <title>Dies ist eine Überschrift der Seite mit Title-Tag</title>
</head>

Das Title-Tag gibt als Seitentitel dem Internetnutzer einen ersten Einblick worum es auf der Seite geht. Daher sollte das Title-Tag aussagekräftig und informativ sein, damit es dem User einen Mehrwert bietet. Es fällt unter die drei wichtigsten von ca. 200 Ranking-Faktoren, die zur Berechnung des Rankings der Suchergebnisseiten (kurz: SERPs) genutzt werden. Der Title sollte ohne Leerzeichen nicht mehr als 55 Zeichen lang sein, bzw. auf 512 Pixel darstellbar sein, da es sonst bei der Seitenanzeige von Google abgeschnitten und mit (...) gekennzeichnet wird. Ein abgeschnittenes Title-Tag wird zwar nicht von Google schlecht im Ranking bewertet, jedoch kann die Darstellung den User beeinflussen und sich negativ auf die Click-Trough-Rate (Klickrate, kurz: CTR) auswirken.

Ein Title-Tag sollte folgende Informationen beinhalten:
Worum geht es - Zielgruppe (für wen) - Name der Domain/ Marke

 

 

Wo wird das Title-Tag angezeigt?

In den meisten Fällen wird das Title-Tag als Überschrift der Seite bei den Suchergebnisseiten (SERPs) angezeigt.
Zudem wird der Title-Tag in der Titelanzeige des Anzeigefensters und in den Tabs angezeigt. Ebenso wird das Title-Tag in der Verlauf-Ansicht (zuletzt besuchten Seiten) und bei der Bezeichnung von den Lesezeichen (Bookmarks) verwendet. Daher ist es umso wichtiger, den Title-Tag so prägnant wie möglich zu bezeichnen.

 

Wie wird es auf den SERPs angezeigt?

Mit SERPs (Search Enginge Result Pages) ist die Reihenfolge der Suchergebnisseiten im Suchmaschinenranking gemeint. Google verwendet bei dem Ranking das Title-Tag, um die Relevanz der Seite auf die Suchanfrage bezogen zu messen und zeigt es als Überschrift für den User an. Somit beeinflusst das Title-Tag den ersten Eindruck vom Benutzer und kann diesen, je nachdem wie informativ und aussagekräftig die Überschrift ist, dazu animieren auf deine Seite zu klicken. Ein gelungenes Title-Tag hat demnach einen hohen Einfluss auf die Klickrate (Click-Trough-Rate). Wenn das Title-Tag nicht gesetzt oder es nach den Google-Standards unzureichend formuliert wurde, zeigt Google es beispielsweise unter dem Linktext der verlinkten Seite an. Ein unpassend formuliertes oder nicht gesetztes Title-Tag beeinflusst das Ranking negativ.

Google ersetzt ungenaue oder nicht gesetzte Title beispielsweise mit dem Linktext der verlinkten Seite.

 

Relevanz des Title-Tags im Bereich SEO

Google bewertet ein optimiertes und individuelles Title-Tag positiv. Ein optimaler Title ist individuell, beinhaltet das Keyword und ist weder zu lang noch zu kurz. Es sollte daher immer gesetzt werden. Der Title ist ein zentraler Bestandteil für eine gute OnPage Optimierung und hat einen hohen Einfluss auf die CTR (Klickrate). Zu beachten ist dabei, dass sich jeder Title nur auf die eigene Seite bezieht und sich daher alle Title-Tags der Webseite unterscheiden sollten. Ähnliche oder sogar identische Tags wirken sich negativ beim Google-Ranking aus und werden dann oftmals von Google verändert. Dadurch verliert der Webseitenbetreiber die Kontrolle über das Title-Tag und lässt die Suchmaschine bestimmen, welcher Inhalt angezeigt wird. 

Bei einer Suchanfrage werden die Ergebnisseiten nach der Relevanz absteigend sortiert. Die Relevanz wird unter anderem durch Title-Tags analysiert. Für eine erfolgreiche und hoch gerankte Seite ist es unerlässlich, prägnante Seitentitel zu finden. 

Ein individuelles und aussagekräftiges Title-Tag gibt den Inhalt der Seite wieder und hat einen positiven Einfluss auf die Click-Trough-Rate.

Die Position des Keywords im Title-Tag wirkt sich ebenfalls sehr stark auf das Ranking aus. Daher sollte das ausgewählte Keyword so weit wie möglich vorne stehen. Je weiter das Keyword im Title-Tag nach hinten rückt, desto geringer wird die Aussicht, hierüber das Ranking für das ausgewählte Keyword zu beeinflussen.

Die Keyword-Position im Title-Tag ist also ein starker Rankingfaktor.

Beispiel: Ist das ausgewählte Keyword "Pullover" wird der Title-Tag "Pullover für Männer bei OTTO" besser gerankt als "Bei OTTO finden Sie Pullover für Männer". 

Wieso ist das Keyword im Title-Tag wichtig und was muss beachtet werden?

Der Seitentitel gibt dem User und Google einen ersten Einblick worum es auf der Seite geht. Wenn es beispielsweise um Schuhe geht und man zu dem Keyword ranken möchte (die Intention einer Webseite), sollte dies auf Anhieb ersichtlich sein. Daher sollte das Keyword der URL sich im Title-Tag befinden. Drei Punkte sind zu beachten:

1.Das Keyword sollte sich so weit vorne wie möglich befinden, am besten an der ersten Stelle

2.Das Keyword wird von Google im Title fett dargestellt und hebt sich so von anderen Suchergebnissen ab

3.Kein Keyword-Stuffing (Aneinanderreihung von Keywords) im Title, da es von Google als Spam-Versuch interpretiert wird

 

Ein aussagekräftiger Titel animiert den Internetnutzer eine Seite zu besuchen und dort zu verweilen. Anhand des angezeigten Titels bekommt der User einen ersten Eindruck, welchen Inhalt die Webseite für ihn bereit hält. Titel-Tag und Webseiteninhalt müssen demnach zueinander passen. 

Wieso ist es kontraproduktiv keinen Title-Tag zu verwenden?

Das Title-Tag ist eins der wichtigsten Ranking-Faktoren bei der OnPage Optimierung. Webseiten oder Unterseiten ohne Title-Tag werden automatisch von Google schlechter gerankt. Ein gutes Title-Tag beinhaltet eine kurze Beschreibung der Seite, damit der User auf Anhieb weiß worum es auf dieser Seite geht. Zusätzlich beeinflusst ein schlecht gewählter Titel ohne Mehrwert die CTR erheblich. 

Webseite ohne Title-Tag

Wenn man auf einer Seite keinen Title-Tag einbindet, kreiert Google aus dem Link oder dem Content einen Seitentitel. Dieser ist daher meist zu lang und wird mit (...) abgeschnitten. Ein Titel von der Suchmaschine hat aufgrund der automatisierten Erstellung oftmal wenig oder den falschen Inhaltsbezug zur Seite. Dies hat starke negative Auswirkungen auf die CTR (Click-Trough-Rate) und auf das Ranking auf den SERPs. Daher sollte größtmöglicher Wert auf einen aussagekräftigen und selbst erstellten Title-Tag für jede einzelne Seite und jede Unterseite gelegt werden. 

Negativbeispiel von einer Webseite ohne Title-Tag:

Webseite: www.beispielseite-über-seo-texte.de
Titel: Beispielseite, Seo, Texte bei www.beispielseite-über...  

  • Title ist zu lang
  • Wurde abgeschnitten und mit (…) ersetzt
  • Kein inhaltlicher Bezug zu dem Content der Webseite

Warum darf der Title nicht zu lang/kurz sein?

Ein zu kurzer Seitentitel führt dazu, dass Google den Inhalt als nicht relevant genug einstuft. Das Resultat ist, dass die Seiten mit einem kurzen Title eine schlechte Rankingposition erlangen. Der User kann außerdem Suchergebnisse mit einem zu kurzem Seitentitel übersehen oder klickt aufgrund der wenigen Informationen drauf. Dadurch schwächt ein kurzer Titel die CTR (Click-Through-Rate). Aus diesem Grund sollte man beachten, dass der Title mehr als 15 Zeichen beinhaltet und einen Einblick bietet, worum es auf der Webseite geht.

Wenn der Title zu lang ist, das heißt breiter als 512 Pixel ist (entspricht ungefähr 55 Zeichen), wird er abgeschnitten und mit (...) ersetzt. Es wird dadurch zwar nicht negativ im Ranking bewertet, jedoch wirkt es unprofessionell und kann die Benutzerentscheidung bei der Seitenwahl beeinflussen.

Title nicht mehr als 512 Pixel - Google hat Anfang 2014 die Schriftgröße des Title-Tags von Arial 16px auf 18px erhöht. Daher kann man nicht mehr genau sagen, wie viele Zeichen der Titel beinhalten darf da "o" breiter ist als "i" und Großbuchstaben noch mehr Pixel verbrauchen. Mit 55 Zeichen im Title ist man jedoch meist auf der sicheren Seite vor dem Abschneiden des Titles. Der Title sollte zwischen 15 und 55 Zeichen lang sein.

Mit der Einschränkung von 512 Pixel pro Title ist es umso wichtiger geworden die Keywords an den Anfang des Titles zu schreiben, da nicht mehr 70 oder mehr Zeichen zur Verfügung stehen. Wenn das Keyword in dem Seitentitel sichtbar sein soll, muss es in den ersten 55 Zeichen vorkommen. Damit bezweckt Google dem Keyword-Stuffing (die Aneinanderreihung von Keywords) in einem Title weniger Raum zu geben, da die Webmaster nun gezwungen sind die wichtigsten Informationen auf weniger Pixel unterzubringen.

Keyword-Stuffing:
Weiße Schuhe, Schuhe, Schuhe in Weiß, Schuhe für (...)

Kurzer Title:
Schuhe kaufen

Optimaler Title:
Weiße Schuhe für Damen online kaufen

Durch die größere Schriftgröße auf 18px und die Maximalbreite von 512px des sichtbaren Seitentitels sorgt Google für mehr Fokus auf kurze und prägnante Beschreibungen.

Wieso individuelle Title?

Um eine gute Position auf der SERP zu erreichen, muss jedes Title-Tag individuell gewählt sein. Das heißt, dass jede Seite einen anderen Seitentitel zugewiesen bekommt, entsprechend der Keywords oder des Themas der Seite. Allen URLs denselben Title zu zuweisen zählt zu den häufigsten Fehlern bei der OnPage Optimierung und sollte unbedingt vermieden werden. 

Am Beispiel von Zalando sieht man, dass individuelle und aussagekräftige Titel den Inhalt der Seite besser wiederspiegelt, als wenn man für beide Seiten nur <title>Schuhe günstig kaufen</title> als Tag gewählt hätte.

 

 

Gute Beispiele für Title-Tags

Eine Seite mit einem guten Title-Tag wird von Google positiv wahrgenommen und dementsprechend besser gerankt als andere Suchergebnisse bei einer Suchanfrage. An folgenden Punkten erkennt man einen optimalen Title:

 

 

Checkliste für einen optimalen Title Tag

Der Title Tag bleibt unter der maximalen Breite von 512 Pixel (sonst wird er abgeschnitten) bzw. von ca. 55 Zeichen

Der Title Tag bietet dem User einen Mehrwert, d.h. er weiß beim Lesen worum es auf der Seite geht

Das Keyword befindet sich an erster Stelle oder sehr weit vorne (es wird dann fett hervorgehoben)

Der Title Tag ist aussagekräftig, kurz und trotzdem leicht verständlich

Jede Seite hat einen anderen individuellen Seitentitel

Marken oder bekannte Unternehmen sind, sofern vorhanden, ebenfalls erwähnt

User wird zu einem Seitenbesuch mittels eines CTA (Call to Action) animiert. Grob handelt es sich bei einem CTA um eine Handlungsaufforderung wie z.B. durch das Wort "bestellen" oder "kaufen" im oben gezeigten Beispiel.

Kurze und aussagekräftige Title-Tags, in denen das Keyword "Schuhe" vorne steht. Der User weiß direkt worum es geht und wo er sie kaufen kann.

Ein gutes Title-Tag erfüllt die Wünsche des Users und nicht die des SEO-Webmasters.

Schlechte Beispiele für Title-Tags

Fehlende oder schlecht gewählte Title-Tags führen zu einer Verschlechterung im Ranking und verringern die Click-Through-Rate (Klickrate) erheblich. Daher sollte man folgende Punkte in der Checkliste für einen guten Webseiten-Erfolg vermeiden.

Checkliste für den Title Tag, die man vermeiden sollte

Keyword-Stuffing: Die Aneinanderreihung von Keywords

Der Seitentitel ist zu kurz (unter 15 Zeichen), Google wertet das als nicht relevante Seite

Die maximale Breite von 512 Pixeln (ca. 55 Zeichen) überschreiten, da der Title mit ... abgeschnitten wird

Marken oder Unternehmen erwähnen, die weder einen Kontext-Bezug noch Bekanntheit haben

Keywords verwenden, die die Seite nicht beinhaltet

Dasselbe Wort (Keyword) mehrmals hintereinander schreiben

Keine Verwendung von dem Keyword

Keyword nicht am Anfang des Titles

unnötige Sonderzeichen oder Trennzeichen verwenden

Einen Titel wählen ohne Seitenbezug, wie die Wiederholung der Domain

mehreren oder allen Seiten dasselbe Title-Tag zuweisen

 

 

 

Wie ändere ich das Title-Tag in WordPress

Die Überschrift der in Wordpress erstellten Seiten oder Beiträge wird automatisch als Title-Tag verwendet. Bei einigen Wordpress-Themes ist die Reihenfolge im Title-Tag auf der Suchergebisanzeige jedoch dann "Blogname - Seitentitel". Da der Anfang des Title-Tag im Ranking höher gewichtet wird, sollte da der Seitentitel vor dem Blognamen stehen. Um das zu ändern gibt es zwei Möglichkeiten: 

1.Je nach Theme kann man den Title-Tag auch unter "Einstellungen"-> "Allgemein" ändern. Jedoch muss das im Template hinterlegt sein und noch bei einigen WordPress Themes nicht vorhanden.

2.Mit Plugin: Folge einfach diesen 7 Schritten: 

  • Empfohlen wird das Plugin "SEO Title Tag" - installiere es im Backend (der Admin-Bereich von Wordpress)
  • Entpacke es wie gewohnt und lade den Ordner in das Plugin-Verzeichnis eurer WordPress Installation
  • In der header.php den <title>(...)</title> löschen
  • Ersetze ihn durch <title><?php if (function_exists('seo_title_tag')) { seo_title_tag(); } else { bloginfo('name'); wp_title();} ?></title>
  • Unter "Einstellungen" => "SEO Title Tag" kannst du den Title für die Startseite und für 404-Fehler-Seiten festlegen
  • Ab jetzt kannst du deinen Title-Tag für Artikel, Seiten, die Startseite und Kategorien nach Belieben individuell ändern (Unter "Verwalten" => "Title Tags")
  • Achte auf die oben erwähnten Tipps für gute Title-Tags

 

Wie ändere ich das Title-Tag im HTML-Code

Im Header (Kopfbereich der Seite) wird das Title-Tag definiert.

<header> <title>Hier steht der Seitentitel</title></header>

Dieser lässt sich für die Startseite und jede weitere Unterseite beliebig gestalten. Es wird empfohlen, ein Muster zu finden, sodass der User auch auf den Unterseiten erkennt, auf welcher Seite er sich befindet (Zum Beispiel steht auf jeder Seite der Firmenname mit drin o. ä.).
Das Title-Tag kann man anschließend auf jeder Webseite im Seitenquelltext wiederfinden, zusammen mit weiteren Meta-Tags und der Description.