PageRangers.com
PageRangers Hilfebereich

Warum Local SEO so wichtig ist!

Wo findet man den nächsten Arzt? Wo den nächsten Juwelier, wo den nächsten Steuerberater oder Rechtsanwalt? Google weiß es und Google hilft dir.

Früher haben Menschen in den "Gelben Seiten" oder im Telefonbuch nach Dienstleistern oder Produkten gesucht. Das Suchverhalten hat sich in den letzten Jahren dank Google jedenfalls signifikant verändert.

Heute sucht man via Smartphone nach Dienstleistern, Produkten oder einer passenden Location. Der Nutzer von heute ist mobil und möchte die Information in der Regel spontan, schnell und von unterwegs aus erhalten.

Insbesondere für lokale Einzelhändler, Handwerker oder Dienstleister sollte daher das Thema Local SEO ein relevantes Kriterium sein. Wer lokal auffindbar sein möchte, muss seine Homepage entsprechend anpassen und auf sich aufmerksam machen. Je mehr Kriterien für die lokale Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt werden, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Seite auch lokal besser ranked und somit mehr Neukunden generiert werden können. Local SEO ist praktisch ein sinnvoller Vertriebskanal, mit dem man letztlich auch seinen Umsatz steigern kann.

Selbstverständlich ist nicht nur der mobile Aspekt für Local SEO relevant. Auch künftig wird via Desktop PC oder Laptop nach Produkten oder Dienstleistern lokal gesucht werden.

Google hat eine interessante Studie herausgebracht, die noch mal die zunehmende Wichtigkeit von Local SEO unterstreicht.

Immerhin 50 Prozent der Smartphone Nutzer, die mobil einen Laden gesucht haben, werden diesen auch aufsuchen. Zum Vergleich dazu sind es lediglich 34 Prozent, wenn die Suche über einen Desktop-PC oder Laptop erfolgte.

Unterschiedliche Suchtypen

Der Nutzer sucht auf unterschiedliche Art und Weise und Know How nach lokalen Geschäften oder Produkten. Dabei sucht der Nutzer konkret nach einem Geschäft, beispielsweise „Friseur + Ort“ oder aber er sucht einfach direkt nach dem Keyword „Friseur“ ohne einen lokalen Bezug. Im zweiten Beispiel stellt Google den lokalen Bezug entweder anhand des Google-Profils oder aber anhand der IP-Adresse her, um ebenfalls relevante lokale Ergebnisse anzuzeigen.

Wichtig zu wissen ist, dass man bei Google als Unternehmen unterschiedlich dargestellt werden kann.

Als „klassisches organisches Suchergebnis“, als Stecknadel auf Google Maps und/oder in der Box mit allen relevanten Unternehmensinformationen wie Firmenname, Anschrift, Telefon, Öffnungszeit, Bewertung.

Lokales SEO für Unternehmen

Lokales SEO immer wichtiger

 

 

Lokale Präsenz bei Google erhöhen

Wer bei Google lokal gelistet sein möchte, sollte zunächst einmal eine Webseite haben. Wer einen Schritt weiter gehen möchte, sollte sich dann mit Google-My-Business beschäftigen.

Der Dienst von Google ermöglicht es, die eigene Präsenz in Form von Produktfotos, Bildern des eigenen Shops, Öffnungszeiten, Bewertungen, etc, bei Google lokal zu forcieren. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass alle relevanten Daten im Optimalfall dort hinterlegt werden. Die Daten werden dann in der Google Suche, in Google Maps und dem sozialen Netzwerk Google+ angezeigt. Leider gibt es kein Patentrezept um bei Google auch lokal die erste Geige spielen zu können. Wie so häufig passiert dies weniger aus „Glück“, sondern durch sukzessive und harte Arbeit.

Was ist bei der lokalen Suche zu beachten und wie sollte man vorgehen?

  • Analyse der aktuellen Situation – wo steht diese aus SEO Sicht aktuell? (inkl. Bestandsaufnahme der eigenen Website)
  • Vergleich mit Wettbewerbern und ggfs. Learnings erzielen
  • Welche Keywords sind überhaupt relevant und wichtig für mich?
  • Wie viel Arbeitsaufwand ist notwendig und wie stark ist der Wettbewerb überhaupt? Wie man sieht, kann man auch lokal im SEO einiges optimieren. Ob OnPage, Backlinks, etc.

Doch nicht nur die Anmeldung bei Google My Business ist relevant. Es gibt auch einige andere Kriterien. Fünf Tipps haben wir euch zusammengefasst.

5 Tipps für das lokale SEO zusammengefass​t

  1. Google Places - um in diesem Bereich Erfolg zu haben, müssen möglichst viele Information zum "local Business" benannt werden. Hierzu zählen zum Beispiel, Öffnungszeiten, Standort aber auch mögliche Zahlarten. Wenn vorhanden, können Bewertungen und beliebte Einkaufszeiten auch mit aufgenommen werden.
  2. Branchenbücher - für lokales SEO ist es unerlässlich, sich um Einträge in Branchenbüchern wie beispielsweise GelbeSeiten.de zu bemühen. Falls das Unternehmen beispielsweiise umziehen sollte, muss darauf geachtet werden, dass die Änderungen bei allen Branachenbüchern parallel aktualisiert werden.
  3. Social Media - da hier oftmals ein direkter Kundenkontakt stattfindet, ist ein Social Media Auftritt von großer und immer wichtigerer Bedeutung.
  4. Bewertungen - für lokales SEO sind positive Bewertungen des Unternehmens sehr wichtig. Sie sorgen dafür, dass das Unternehmen bei Google besser geranked wird. Hier sollte den Kunden die Möglichkeit eröffnet werden, über die eigene Website zu einem Bewertungsportal zu gelangen. Es gilt: Qualität vor Quantität!
  5. SEO für mobile Devices - da der Anteil der (lokalen) mobilen Suchanfragen immer größer wird, sollten Webseiten auch für mobile Geräte optimiert werden.