SERP Overlap Score – nützlicher als man denkt

Du willst wissen, wie sich die Suchergebnisse zu verschiedenen Keywords, die, die gleiche Bedeutung haben, unterscheiden? Der SERP Overlap Score zeigt es dir.

Was genau ist der SERP Overlap Score?

Der SERP Overlap Score wird auch Content Overlap Score oder SERP Overlap Percentage genannt. Er zeigt dir, wie sich die SERPs, (Suchergebnisse) zu verschiedenen Keywords, die entweder die gleiche Bedeutung haben, ähnlich sind, oder auch Phrasen. Der SERP Overlap Score ist ein Indiz dafür, ob du für verschiedene Keywords eine eigene Seite benötigst, oder ob es ausreicht, beide Keywords auf der gleichen Seite zu benutzen. Außerdem, zeigt er dir, ob sich der Suchintent und die eingesetzten URLs zu einem erhöhten Prozentsatz decken. Im besten Falle ist dies gegeben, dann ist eine eigenständige URL nämlich nicht notwendig. Ein weiterer Grund für den SERP Overlap Score: sollte der Suchintent und die URL-Überlappung (SERP Overlap Score) von einem Keyword zu ähnlich, ist die Keyword-Kannibalisierung möglich. In der Google Search Console, kann man überprüfen, ob eine Kannibalisierung vorhanden ist. Dort werden dir die Leistungsdaten der einzelnen Keywords und dazugehörigen URLs angezeigt.

Wie setze ich den SERP Overlap Score ein?

Hier ein paar Vorschläge, wie du den SERP Overlap Score einsetzt. Dies sind keine bestätigten Zahlen, sondern lediglich eigene Erfahrung.

  • Bei einer Überlappung von 0 % bis 20 % ist eine einzelne Seite für jedes Keyword erforderlich.
  • Bei einer Überlappung von 30 % bis 50 % solltest du dir die ersten 3 Suchtreffer anschauen. Wenn die ersten 3 Suchtreffer für beide Keywords gleich sind, reicht eine Seite. Wenn dies allerdings nicht der Fall ist, benötigst du 2 Seiten.
  • Bei einer Überlappung von 60 % und darüber hinaus ist eine Seite für beide Keywords ausreichend.

SERP Overlap Score am Beispiel ,,SEO und Suchmaschinenoptimierung”

An dem Beispiel Keyword ,,SEO” erkennt man, dass es sich bei den SERPs um verschiedene Content Formate handelt.

Bei dem Beispiel Keyword ,,Suchmaschinenoptimierung” gibt es im Gegensatz zu dem Keyword ,,SEO” kaum News. Als Featured Snippet erscheint allein die Frage-Box.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es eine URL-Überlappung von 30 % gibt. Daher sollte man weitere Faktoren hinzuziehen, ob es dann sinnvoll wäre, einen weiteren Artikel zu schreiben, oder ob ein Artikel reicht.

Weitere wichtige Faktoren zum SERP Overlap Score

Die Ermittlung des SERP Overlap Scores ist nur ein Indikator. Deshalb solltest du dir zusätzlich immer die SERPs anschauen. Diese Punkte solltest du beachten:

  • Die Suchintention kann sich kurzfristig, aber auch dauerhaft ändern. Oft verändert sie sich auch saisonal.
  • Wenn du zu einem bestimmten Keyword nicht besonders viel Sichtbarkeit aufbauen kannst, solltest du auch bei einer Überlappung von beispielsweise 50 % einen eigenen Artikel schreiben.
  • Um die Sichtbarkeit im Allgemeinen zu verbessern, kann dir der Aufbau von Content Hubs helfen. Auch, wenn du dafür relevante Keywords nicht berücksichtigt werden.

Fazit

Mit dem SERP Overlap Score erkennst du, ob der Suchintent passt und ob du eventuell zu bestimmten Keywords eine eigene Seite erstellst. Mit der Prüfung des SERP Overlap Scores sparst du bei deiner Content Planung viel Zeit, da eventuell weniger Zielseiten benötigt werden. Das Risiko der Keyword-Kannibalisierung wird ebenfalls reduziert. Die Entwicklung eurer Seiten prüft ihr am besten mit eurem SEO Tool, weil dort meistens die Google Search Console angeschlossen ist. Weitere nützliche Informationen zum SERP Overlap Score, findet ihr in unserem Whitepaper. Das könnt ihr euch gerne kostenlos herunterladen.