Google Trends jetzt mit Bildern & Co.

Analytics Graphen und Bilder

Während bisher die Google Trends einzig und allein auf Stichworte, der Google Suche bezogen waren, kann man ab sofort auf Informationen von Bildern, News, Google Shopping und sogar YouTube zurückgreifen. Damit wagt Google den Schritt, Informationen über eigene Produkte weiter zu vernetzen und an einigen Stellen (wie eben auf Google Trends) zu bündeln. Für Nutzer, Journalisten, aber auch für Online Marketers bieten sich hiermit ganz neue Möglichkeiten. Als Shopbetreiber kann man mit Google Shopping Trends jetzt erkennen, welche Produkte man (auf Google Shopping natürlich) anbieten könnte, um das größte Potenzial auszuschöpfen. Aber auch mit der Youtube Suche kann man als Marketer das lang ersehnte Potenzial eines Unternehmenskanals für sich entdecken, und die Informationen dafür sind nur noch einige Klicks entfernt.

An einem kurzen Beispiel zeigen wir, wie das geht:

Schritt 1: Suchbegriff eingeben

Wer z.B. einen Online Shop für E-Zigaretten betreibt, der wird seine User womöglich mit „Vape Tricks“ fangen wollen (achtet auf die Rechtschreibung).
Eine Suchanfrage bei Google Trends mit den Begriffen "Vape Tricks"

Schritt 2: Filter aktivieren

Beim Klick auf „Enter“ erscheint ein Graph mit den zugehörigen Daten zum Suchbegriff. Darüber befinden sich einige Dropdwon Menüs. Mit einem kann man die Suche filtern und auf YouTube beziehen.

Youtube im Dropdown Menü von Google Trends anklicken

Wie man über dem markierten Bereich sehen kann, gibt es ab sofort auch die Möglichkeit, die Suche auf bestimmte Bilder, Shopping oder News Bereiche zu beziehen. Darüber hinaus hat sich nichts geändert. Die geografische und zeitliche Eingrenzung sowie die Eingrenzung der Themenbereiche ist weitestgehend gleich geblieben. Dennoch dürfte sich nach dem Update die Menge der Echtzeitdaten um einiges erhöht haben.