Google + wird abgeschafft

Warum wird Google + abgeschafft?

Mit Google + kann man sich mit Freunden und Arbeitskollegen verbinden und sich gegenseitig austauschen. Dadurch stellt Google+ eine Erweiterung der Firma dar, die davor nur eine Suchmaschine war.

Trotz dieser Eigenschaften, die Google+ mit sich bringt, hat Google nun entschieden, sein Netzwerk einzustellen. Als internes Netzwerk für Unternehmen ist das Produkt weiterhin verfügbar und Google möchte außerdem neue Features dazu entwickeln.

Alle Nutzer haben Zeit bis Ende August 2019 ihre Daten sicher zu stellen.

Projekt Strobe

Google hat in Form von einem Projekt  namens „Strobe“  sein Portfolio von Anwendungen und Schnittstellen untersucht, wie Entwickler von Drittanwendungen Zugriff auf Kundendaten erhalten. Das Projekt hat bestätigt, was Google schon länger vermutet hat. Google hat eine Menge Zeit und Entwicklung in dieses soziale Netzwerk gesteckt, aber trotzdem nutzen 90 % der Nutzer Google+ nicht in dem maß wie es erhofft wurde. Google + hat sich erhofft, dass die Nutzer für einen bestimmten Zeitraum die Seite aufrufen und verwenden, aber ohne Erfolg. Die meisten User verbringen wenige Sekunden auf der Seite und gehen dann zur nächsten. Der gewünschte Schutz der Nutzer ist für Google zu aufwendig und nicht möglich umzusetzen, um so den Usern gerecht zu werden. Infolge dieses Ergebnis vom Experiment hat sich Google entschieden, das Netzwerk für Verbraucher zu beenden.

Google+ und Facebook identisch?

Häufig wird Google+ nachgesagt, es sei das Ebenbild von Facebook. Schließlich bietet Google+ mit dem „+“ die Möglichkeit Links, Fotos und Beiträge zu posten und auch zu teilen. Diese Funktionen bietet Facebook ebenfalls an. Trotz dieser offensichtlichen Gemeinsamkeiten haben beide Netzwerke gravierende Unterschiede zu bieten.

Google+ ist nicht der erste Anlauf von Google im Bereich soziale Netzwerke Fuß zu fassen. Andere Versuche waren „iGoogle“ oder „Wave“. Ihr Ziele waren es, so ihre Dienste in ein soziales Umfeld umzustrukturieren.

Wer Facebook verwendet, hat unter „meine Freunde“ seine Familie und Freunde um seine Beziehungen zu pflegen. Google+ ist dagegen mit Twitter vergleichbar. Die meisten User folgen bei Twitter bekannten Leuten oder Themen, die mit ihren Hobbys verbunden sind.

Facebook erwirtschaftet das meiste Geld durch Werbung. WhatsApp und Instagram gehören ebenfalls zu Facebook. Die Facebook-Chronik wird immer mehr durch Werbeanzeigen dominiert und weniger durch die täglichen Beiträge. Im Gegensatz dazu ist Google+ nur ein Extra von einem Unternehmen. Google verdient sein Geld auf anderen wegen mit Werbung. In erster Linie verdient Google mit der Suchmaschine sein Geld. Durch dieses Verfahren kann Google auch Google+ kostenlos an seine Nutzer anbieten. Google+ ist für Google das Herzstück zwischen seinen anderen Angeboten und erweitert es deswegen um eine weitere Komponente. Durch dieses Verfahren erleichtert sich für Google die Erstellung von Interessenprofilen und kann so für einen die perfekten Werbeanzeigen einblenden und es so auf jeden perfekt abstimmen.

Facebook muss sich nicht mehr vor Google + fürchten. Facebook hat um einiges mehr User als Google + und sobald diese Seite nicht mehr existiert, gibt es einen Konkurrenten weniger auf dem Markt.

Im Laufe, der Zeit will Google weitere Informationen zu diesem Thema veröffentlichen.