Mehr Infos PageRangers

SEO News kompakt: Blogbeiträge, Keyword-Kanibalisierung, hochwertige Backlinks…

Die Welt um das Thema SEO dreht sich sehr schnell und es reicht nicht immer die Zeit, sich über alle aktuellen Entwicklungen zu informieren. Wir liefern dir daher die wichtigsten SEO News der vergangenen Tage, kurz und knackig mit Quelle zum nachlesen. In der wöchentlich erscheinenden Sektion “SEO News kompakt” haben wir dir auch in dieser Woche wieder die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage zusammengefasst.


Links aus Blogbeiträgen können dem zugehörigen Shop helfen

Im Webmaster Hangout vom 11. September 2020 kam das Thema auf, ob es einem Online-Shop helfen kann, wenn er in qualitativ hochwertigen Blogartikeln den zum Blog gehörigen Online-Shop verlinkt. Laut Müller sei dies sogar die Best Practice, da sich die Seiten thematisch ergänzen und etwas zu dem zu verkaufenden Produkt erzählen, was dem Nutzer einen Mehrwert bietet.

Quelle: YouTube


Das Verändern des Datums kann einer Seite helfen, dies ist allerdings nicht die Regel

Viele News-Seiten und Blogs verändern das Datum ihrer Einträge, um diese aktuell zu halten. Manchmal kann diese Technik tatsächlich helfen, das Ranking einer Seite zu sichern. Allerdings gilt das nicht immer und wenn Google diese Veränderung das Datums auffällt, kann es sogar passieren, dass das Ranking schlechter wird, daher sei diese Methode nicht zu empfehlen.

Quelle: YouTube


Viele nofollow-Backlinks sind nicht negativ für eine Seite

Auf Twitter wurde John Müller von einem User gefragt, ob sich viele nofollow-Links, auf Social Media (Pinterest), schlecht auf das Ranking der Seite auswirken. Laut Müller sei dem allerdings nicht so. Vor allem, wenn man über diese Seiten seine Nutzer gut erreicht und so noch Traffic auf eine Seite generieren kann, seien diese Backlinks positiv zu deuten.


Keyword Kannibalisierung existiert, ist aber nicht so gruselig wie sie klingt

Im Webmaster Hangout wurde gefragt, wie wichtig es sei darauf zu achten, dass es keine Keyword-Kannibalisierungen gibt und ob diese überhaupt existieren. John Müller sagte dazu, dass diese definitiv existiert, aber sie nicht so “gruselig” sei, wie sie eventuell klingt. Im Endeffekt wird man so zu seinem eigenen Konkurrenten. Was natürlich dafür sorgen kann, dass die Seiten miteinander um ein gutes Ranking zu bestimmten Keywörtern kämpfen. Doch die Auswirkungen für das Ranking sind in den meisten Fällen eher gering. Trotzdem sollte man sich überlegen, ob man die User-Experience verbessern kann in dem man die Seiten die doppelt ranken zusammen legt.

Quelle: YouTube


Auch Links zu qualitativ hochwertigen Gastbeiträgen können sich negativ auswirken

Im Großen und Ganzen sind Backlinks (vor allem qualitativ hochwertige) sehr gut für die Website. Aber sie können sich auch negativ auf die Seite und ihr Ranking auswirken. Denn wenn alle Links, die auf eine Seite verlinken, lediglich Links von Gastartikeln sind, kann sich das schlecht auf das Ranking der Seite auswirken. Für Google wirken diese nämlich dann wie Spam, vor allem, wenn der gleiche Artikel auf beiden Seiten zu finden ist. Doch diese negativen Auswirkungen kann man recht leicht umgehen, wenn die Links aus den Gastartikeln auf “nofollow” gesetzt werden.

Quelle: YouTube


Kennst du schon unsere SEO Suite? Optimiere deine Website im Handumdrehen auf Basis zahlreicher Analysen und Benchmarks.

Jetzt 14 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen!