Mehr Infos PageRangers

SEO News kompakt: Google Update, Verwendung von Ladebildschirmen, Mobile-First verschoben

Die Welt um das Thema SEO dreht sich sehr schnell und es reicht nicht immer die Zeit, sich über alle aktuellen Entwicklungen zu informieren. Wir liefern dir daher die wichtigsten SEO News der vergangenen Tage, kurz und knackig mit Quelle zum nachlesen. In der wöchentlich erscheinenden Sektion “SEO News kompakt” haben wir dir auch in dieser Woche wieder die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage zusammengefasst.


Google: Ladebildschirme sollten nicht mehr vor eigentlichen Seiteninhalt geschaltet werden

Auf Twitter riet John Müller davon ab, einen Ladebildschirm vor die eigentliche Seite zu setzen. Auch solche würden für den Nutzer eine Verzögerung darstellen und somit die User Experience beeinflussen.


Anzeichen für ein Google Update seit dem 23. Juli

Es scheint, als hätte um den 23. Juli ein größeres Google Update stattgefunden. Die Indizien dafür hat SEO Südwest aus verschiedenen Datenquellen zusammengetragen.

Quelle: seosuedwest


Google Search Console: Berichte nun teilbar

In der Google Search Console lassen sich bestimmte Berichte nun auf einfache Art und Weise über einen Button teilen. Dabei erhält der Empfänger des geteilten Berichts jedoch keinen Zugriff auf andere Bereiche der Search Console.

Quelle: Google


Google: Englische Suchergebnisse können besser sein als die anderer Sprachen

In einem SEO Südwest Q&A mit John Müller sagte dieser, dass englische Suchergebnisse tendenziell besser sein können, als die einer anderen Sprache. Dies würde vor allem daran liegen, dass es aufgrund der Vielzahl an potenziellen Inhalten wahrscheinlicher ist, dass es gute Inhalte gibt, die der Suchanfrage entsprechen. Auch der Google Algorithmus ist bei der englischen Sprache am weitesten entwickelt.

Quelle: YouTube


Google My Business: kostenpflichtiges Upgrade-Label für mehr Klicks

Google bietet ein Label an, welches für 50 USD im Monat erworben werden kann, welches in den Google My Business Einträgen der jeweiligen Unternehmen angezeigt wird. Das Label erhält man, nachdem Google gegen Bezahlung die Einträge überprüft hat. Durch die zusätzliche Sichtbarkeit und das geschaffte Vertrauen ist davon auszugehen, dass Einträge mit dem Label häufiger geklickt werden.

Quelle: Google


Mobile-First Indexing nun auf März 2021 verschoben

Die ursprünglich für September 2020 geplante vollständige Umstellung auf Mobile-First wird nun aufgrund der Corona-Krise auf März 2021 verschoben. Im Zuge dieser Ankündigung hat Google auch nochmal auf die wichtigsten Vorkehrungen hingewiesen, die man vor der Umstellung treffen sollte.

Quelle: Google


Kennst du schon unsere SEO Suite? Optimiere deine Website im Handumdrehen auf Basis zahlreicher Analysen und Benchmarks.

Jetzt 14 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen!