Mehr Infos PageRangers

SEO News kompakt: Links aus Gastbeiträgen, Algorithmus-Update, Google My Business…

Die Welt um das Thema SEO dreht sich sehr schnell und es reicht nicht immer die Zeit, sich über alle aktuellen Entwicklungen zu informieren. Wir liefern dir daher wichtige News, gebündelt, kurz und knackig und mit der Quelle, sodass du dich schnell und unkompliziert über die Neuerungen informieren kannst. In der wöchentlich erscheinenden Sektion “SEO News kompakt” haben wir dir auch in dieser Woche wieder die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage zusammengefasst.


Google: Links aus Gastbeiträgen werden ignoriert

Wie John Müller auf Twitter klarstellte, ignoriert Google in den meisten Fällen Links aus Gastbeiträgen. Grundsätzlich sollten diese Links mit “no follow” oder “sponsored” versehen werden, wie Müller vor einiger Zeit bekannt gab. Statt also Zeit in Gastbeiträge zu investieren, deren Links ohnehin ignoriert werden, solle man seine Zeit lieber in etwas nützliches investieren.


Google zeigt Ad-Performance zukünftig in den SERPs an

Zukünftig werden die wichtigsten KPI der eigenen Ads Kampagnen direkt in den SERPs ausgespielt. Hierzu muss lediglich “google ads” oder “my ads” in der Suchleiste eingegeben werden.

Quelle: Search Engine Roundtable


Wahrscheinliches Algorithmus-Update um den 17. Juni

Barry Schwartz von SE Roundtable ist ein wahrscheinliches Algorithmus-Update in den vergangenen Tagen aufgefallen. Seine Annahme belegt er mit vermehrten Gesprächen in Foren über Rankingveränderungen und Daten der großen Ranking-Tracker.

Quelle: Search Engine Roundtable


Amazon: Ersten Plätze bleiben Eigenmarken vorbehalten

Nach einer Strategieänderung hat Amazon beschlossen, zukünftig immer mehr den eigenen Produkten den Vorrang vor bezahlten Anzeigen und weiteren Treffern zu geben. Aus statistischen Auswertungen ging hervor, dass die Kaufentscheidung der meisten Kunden auf die oberen Ergebnisse fällt, weswegen sich Amazon hier wohl einen Vorteil verschaffen möchte.

Quelle: t3n


Zusammenlegen von Google My Business Einträgen kann sich lohnen

Gelegentlich kommt es vor, dass es bei Google My Business Doppel-Listungen und Duplicate-Content gibt. Eine aktuelle Fallstudie zeigt, dass das zusammenführen dieser Einträge einen positiven Effekt auf das Ranking haben kann. Außerdem wird empfohlen, beispielsweise beid er Übernahme eines Business das bestehende Konto zu übernehmen und zu ändern, da dieses bereits eine Ranking-Grundlage besitzt.

Quelle: Sterlingsky


Google: “Keen” als Gegenspieler zu Pinterest?

Google hat einen neuen Dienst unter dem Namen “Keen” ausgerollt, welcher stark an Pinterest angelehnt ist. Genauer ist es eher eine Mischung aus Google Alerts und Pinterest. Anhand der hinterlegten Präferenzen, informiert Google über neue Inhalte und stellt diese auf einer Pinnwand zusammen.

Quelle: Search Engine Land


Kennst du schon unsere SEO Suite?

Jetzt 14 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen!