Algorithmus

Ein Algorithmus ist eine eindeutige Vorschrift (Handlungsvorschrift), die zum Ziel hat, ein in der Regel technisches bzw. mathematisches Problem zu beheben. Algorithmen sind somit ein besonders wichtiger Teil der Mathematik und Informatik. Für das einwandfreie Funktionieren einer Software oder eines Computers sind Algorithmen Voraussetzung.

Algorithmen können aber auch in Untergruppen gegliedert werden, die keine mathematische Grundlage haben, sondern eher einer Anleitung gleichen. Zu diesen Untergruppen gehören beispielsweise Rezepte oder Bauanleitungen.

Der Algorithmus im Zusammenhang mit mathematischen Problemen

Im heutigen Zeitalter spielen technische bzw. elektronische Systeme/Rechner in allen Bereichen des Lebens eine große Rolle. Angefangen beim Smartphone, über private Rechner, den Schalter am Bahnhof bis hin zu technisch höchst anspruchsvollen Anlagen und Systemen. Für all diese Systeme wird tagtäglich an Algorithmen in Forschungszentren geforscht, um Lösungen für mögliche Probleme zu finden und zu prüfen. Eine wichtige Rolle spielt hier die angewandte Mathematik und die theoretische Physik, die als Grundlage eines Algorithmus dienen und mit denen die komplexesten Berechnungen erfolgen können. Ein Algorithmus ist hochkomplex und ist für Unternehmen häufig von großem individuellen Wert, da er dazu beträgt, ein bestimmtes Problem zu lösen.

Stehen mehrere mögliche Algorithmen zur Lösung eines Problems zur Auswahl, muss abgewogen werden, welcher Algorithmus am sinnvollsten bzw. effizientesten eingesetzt werden kann. Hier kann zwischen verschiedenen Arten entschieden werden:  So gibt es neben laufzeiteffizienten Algorithmen auch die speicherplatzeffizienten Algorithmen. Liegt der Fokus darauf, bei Ausführung eines Algorithmus Speicherplatz und damit wichtige Ressourcen zu sparen, spricht man von speichereffizienten Algorithmen. Liegt der Fokus dahingegen auf der Schnelligkeit bei der Ausführung eines Algorithmus, bezeichnet man dies als laufzeiteffiziente Algorithmen.

Algorithmen und SEO

Das Gerüst von Suchmaschinen wie Google basiert im Grunde auf der Berechnung von Algorithmen. Mit diesen Algorithmen ist beispielsweise Google in der Lage, komplexe Strukturen einzelner Webseiten und von Webseiten untereinander abzubilden und einzuordnen. Aber auch Content (Inhalte) einzelner Webseiten können ausgelesen, interpretiert und qualitativ eingeordnet werden. Anhand dieser, durch Algorithmen bewertete Daten, ist Google in der Lage, die Ergebnisse in den SERPs in einer bestimmten Reihenfolge anzuzeigen.

Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, entsprechend der von Google festgelegten Algorithmen die Webseite zu gestalten bzw. zu verbessern.

Pay per Lead

Unter Pay per Lead (abgekürzt: PPL) versteht man eine Zahlungsmethode, die häufig im Bereich Online-Marketing Anwendung findet. Bei dieser Methode handelt es sich um ein

Weiterlesen >>

Negative SEO

Mit Negative SEO werden Maßnahmen bezeichnet, deren Ziel das genau Gegenteil der eigentlichen Suchmaschinenoptimierung ist. Möchte man mit der Suchmaschinenoptimierung seine Webseite erfolgreicher machen, tritt

Weiterlesen >>

Suchanfrage

Wer im Internet nach etwas sucht, stellt eine Suchanfrage an eine Suchmaschine, beispielsweise an Google. Dabei ist es nicht entscheidend, ob die Suchanfrage aus einem

Weiterlesen >>

Google Trends

Bei Google Trends handelt es sich um ein Analysetool, mit dem der Nutzer sehen kann, wie häufig bestimmte Keywords oder Keyword-Phrasen in einem bestimmten Zeitraum

Weiterlesen >>

VPN

Unter VPN (Virtual Private Network – zu Deutsch: virtuelles privates Netzwerk) versteht man ein Netzwerk, welches in sich geschlossen und vor allem rein virtuell aufgebaut

Weiterlesen >>

Linkquelle

Unter Linkquelle versteht man den Ursprung eines Link bzw. Hyperlinks. Somit liegt die Linkquelle immer auf der verlinkenden Webseite. Ein Link besteht immer aus einer

Weiterlesen >>