Algorithmus

Ein Algorithmus ist eine eindeutige Vorschrift (Handlungsvorschrift), die zum Ziel hat, ein in der Regel technisches bzw. mathematisches Problem zu beheben. Algorithmen sind somit ein besonders wichtiger Teil der Mathematik und Informatik. Für das einwandfreie Funktionieren einer Software oder eines Computers sind Algorithmen Voraussetzung.

Algorithmen können aber auch in Untergruppen gegliedert werden, die keine mathematische Grundlage haben, sondern eher einer Anleitung gleichen. Zu diesen Untergruppen gehören beispielsweise Rezepte oder Bauanleitungen.

Der Algorithmus im Zusammenhang mit mathematischen Problemen

Im heutigen Zeitalter spielen technische bzw. elektronische Systeme/Rechner in allen Bereichen des Lebens eine große Rolle. Angefangen beim Smartphone, über private Rechner, den Schalter am Bahnhof bis hin zu technisch höchst anspruchsvollen Anlagen und Systemen. Für all diese Systeme wird tagtäglich an Algorithmen in Forschungszentren geforscht, um Lösungen für mögliche Probleme zu finden und zu prüfen. Eine wichtige Rolle spielt hier die angewandte Mathematik und die theoretische Physik, die als Grundlage eines Algorithmus dienen und mit denen die komplexesten Berechnungen erfolgen können. Ein Algorithmus ist hochkomplex und ist für Unternehmen häufig von großem individuellen Wert, da er dazu beträgt, ein bestimmtes Problem zu lösen.

Stehen mehrere mögliche Algorithmen zur Lösung eines Problems zur Auswahl, muss abgewogen werden, welcher Algorithmus am sinnvollsten bzw. effizientesten eingesetzt werden kann. Hier kann zwischen verschiedenen Arten entschieden werden:  So gibt es neben laufzeiteffizienten Algorithmen auch die speicherplatzeffizienten Algorithmen. Liegt der Fokus darauf, bei Ausführung eines Algorithmus Speicherplatz und damit wichtige Ressourcen zu sparen, spricht man von speichereffizienten Algorithmen. Liegt der Fokus dahingegen auf der Schnelligkeit bei der Ausführung eines Algorithmus, bezeichnet man dies als laufzeiteffiziente Algorithmen.

Algorithmen und SEO

Das Gerüst von Suchmaschinen wie Google basiert im Grunde auf der Berechnung von Algorithmen. Mit diesen Algorithmen ist beispielsweise Google in der Lage, komplexe Strukturen einzelner Webseiten und von Webseiten untereinander abzubilden und einzuordnen. Aber auch Content (Inhalte) einzelner Webseiten können ausgelesen, interpretiert und qualitativ eingeordnet werden. Anhand dieser, durch Algorithmen bewertete Daten, ist Google in der Lage, die Ergebnisse in den SERPs in einer bestimmten Reihenfolge anzuzeigen.

Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, entsprechend der von Google festgelegten Algorithmen die Webseite zu gestalten bzw. zu verbessern.

Nischenseite

Nischenseiten sind Webseiten, die sich in der Regel umfassend einem speziellen Thema, einer Produktkategorie oder einem Produkt widmen und dieses ausführlich darstellen. Üblicherweise besteht das

Weiterlesen >>

Absprungrate

Die Absprungrate (englisch: Bounce Rate) gibt an, wie hoch der Anteil der Nutzer ist, die eine Webseite direkt nach deren Aufruf wieder verlassen, ohne eine

Weiterlesen >>

Click Fraud

Unter Click Fraud (deutsch: Klickbetrug) versteht man das betrügerische und damit unnatürliche Erzeugen von Klicks, bei der immer eine bestimmte Absicht verfolgt wird. Häufig tritt

Weiterlesen >>

Click-Through-Rate

Die Click-Through-Rate (deutsch: Klickrate), häufig auch mit CTR abgekürzt, ist eine häufig verwendete Kennzahl im Online-Marketing und wird in Prozent angegeben. Die Click-Through-Rate (CTR) stellt

Weiterlesen >>

Linktausch

Der Linktausch ist eine geplante Aktion von mindestens zwei Webseitenbetreibern, die von jeweils der eigenen Webseite einen Link auf die jeweils andere Webseite setzen. Hiervon

Weiterlesen >>

CDN

Unter CDN (Die Abkürzung steht für “Content Delivery Network”) versteht man einen Zusammenschluss von Servern, die die Daten in Abhängigkeit des Standortes des Antragstellers, zur

Weiterlesen >>