Breadcrumb

Breadbrumbs helfen deinen Besuchern schneller zu erkennen, wo sie sich grade innerhalb deiner Webseite befinden und lassen einen schnellen Sprung zur nächsthöheren Ebene bzw. Kategorie zu. Der Name Breadcrumb (dt. Brotkumen oder Brotkrümel) entstand in Anlehnung an das Märchen „Hänsel und Gretel“, die einen Pfad aus Brotkrumen ausgelegt haben um den Weg zurück nach Hause zu finden. Weitere Namensgebungen sind Ariadnepfad oder Brotkrümelnavigation.

Breadcrumbs

Beispiel:

Startseite > Glossar > Breadcrumb

Prominente Webseiten mit Breadcrumb:

So sieht der Breadcrumb bei Wikipedia aus

 

Breadcrumb Navigation von der Webseite Zalando

Implementierung der Breadcrumb Navigation

Breadcumbs dienen Nutzern als Unterstützung zum Hauptmenü. Platziere die Breadcrumbs Above the Fold bzw. in den sichtbaren Bereich der Webseite, der ohne scrollen erreichbar ist.

Idealerweise wird der Breadcrumb Pfad in strukturierter Form ausgewiesen. Dadurch wird statt des URL Pfades in den Suchmaschinen der Breadcrumb angezeigt und die einzelnen Elemente des Pfades sind direkt anklickbar. Eine Möglichkeit der Umsetzung bietet das Markup von Schema.org. Je nach CMS und Shopsysten können Breadcrumbs auch über Plugins oder als Option im Backend erzeugt und implementiert werden.

Breadcrumb Bedeutung für SEO

Gute Webseiten nutzen Breadcrumbs. Denn die kleine unscheinbare, zusätzliche Navigationsleiste steigert die Usability der Webseite. Und genau das ist das, was Google möchte. Nutzerfreundliche Webseiten. Breadcrumbs sind in ihrer Umsetzung recht einfach, was sie nochmal attraktiver werden lässt.

Zusammenfassung:

Breadcrumbs helfen Nutzern, sich auf deiner Seite besser zurecht zu finden. Durch ihre einfache Art der Implementierung stellen sie keine technischen Herausforderungen her und sind je nach CMS System bereits mit einem Klick aktiv. Breadcrumb Inhalte werden von Google auch in die Rich Snippets übernommen und werten den eigenen Suchtreffer auf der Trefferliste von Google nochmals auf.

 

 

 

Pay per Sale

Pay per Sale ist eine Zahlungsmethode bzw. ein Vergütungsmodell, welches häufig im Online-Marketing zum Einsatz kommt und mit PPS abgekürzt wird. Bei diesem Modell muss

Weiterlesen >>

Cookie

Ein Cookie ist eine Textdatei, die vom Webseitenserver auf der Festplatte des Nutzers, im Moment des Webseitenbesuchs gespeichert wird. Eine solche Datei besteht aus einer

Weiterlesen >>

Responsive Design

Mit Responsive Design (deutsch: reagierende Gestaltung) wird gewährleistet, dass eine Webseite auch auf unterschiedlichen Endgeräten (Desktop-PC, Tablet, Handy, usw.) durch bestimmte Anpassungen so dargestellt werden

Weiterlesen >>

Audit

Als „Audit“ bezeichnet man einen Vorgang, mit dem z. B. die Qualität von bestimmten Prozessen gemessen und analysiert werden kann. Im Online-Bereich kommen Audits im

Weiterlesen >>

Snippet

Im Zusammenhang mit Suchmaschinen wird der Begriff Snippet (deutsch: Schnipsel) häufig verwendet.In diesem Fall sprechen wir vom Google Snippet welches auf den SERPs, abhängig von

Weiterlesen >>

Domain

Die Domain (deutsch: Bereich) bzw. der Domainname ist ein Teilbereich des Domain Name Systems (DNS). Das Domain Name System selbst ist hierarchisch organisiert. Neben rein

Weiterlesen >>