Freshness

Freshness nennt sich ein Update, welches Google Im Jahr 2011 umgesetzt hat, mit dem Ziel, die Qualität der angezeigten Suchergebnisse zu verbessern. Der Name des Updates „Freshness“ (deutsch: Aktualität) gibt bereits Auskunft darüber, worauf bei diesem Update das Augenmerk gelegt wurde. Seitdem dieses Update ausgerollt wurde, legt Google bei der Bewertung von Webseiten einen größeren Wert auf die Aktualität einer Webseite. Somit kann das Ranking zu einer Suchanfrage von der Aktualität des Contents abhängig sein, je nachdem um welche Art Content es sich handelt. Google erkennt eigenständig, ob das Thema Aktualität im Zusammenhang mit der Suchanfrage eine wichtige Rolle spielt. Die Beantwortung der Frage, ob die Aktualität des Contents von Relevanz ist, muss bei Themen die einer hohen Fluktuation unterliegen anders beantwortet werden, als bei Themen, bei denen dies nicht der Fall ist.

In wie fern wurden die Suchergebnisse durch das Update beeinflusst?

Das Internet an sich ist ein Sammelsurium von den verschiedensten Arten an Webseiten. Wer im Internet nach etwas Bestimmten sucht, wird so gut wie immer fündig. Bedingt durch diese endlos wirkende Masse an Webseiten, ist es naheliegend, dass es unter diesen Webseiten auch welche gibt, die veraltete Inhalten anbieten. Veraltete Webseiten bzw. bereitgestellte Informationen auf Webseiten verlieren mehr oder weniger täglich an Relevanz. Aus diesem Grund hat Google das Update Freshness ausgerollt. Webseiten, die viele aktuelle Informationen und Inhalten anbieten, sind im Vergleich zu veralteten Webseiten bzw. Informationen, nicht nur für Google interessanter. Letztlich steht der Nutzer im Vordergrund. Google stellt an sich selbst sehr hohe Ansprüche. Das Ziel von Google ist immer, dem Anfragensteller das bestmögliche Ergebnis zu liefern. Um das bestmögliche Ergebnis aber gewährleisten zu können, müssen die Informationen den aktuellsten Erkenntnissen entsprechen. Denn wer gibt sich mit alten Informationen zufrieden, wenn längst schon neue Informationen verfügbar wären? Grundsätzlich kann die Relevanz der Aktualität, je nach Art der Information oder Webseite, unterschiedlich gewichtet werden. Stellt man sich aber beispielsweise vor, dass es sich um ein immer wiederkehrendes Thema oder auch Ereignis handelt, spielt die Freshness mit großer Sicherheit eine übergeordnete Rolle. Heutzutage will der Nutzer sich auf die Informationen, die er aus dem Internet bekommen hat, verlassen können. Veraltete Daten sind an dieser Stelle eher hinderlich und können am Ende auch zu einem Vertrauensverlust in die Suchmaschine führen.

Ein Beispiel: Sucht man bei Google nach dem höchsten Gebäude der Welt, möchte man nicht die Informationen über das tatsächlich zweit- oder dritthöchste Gebäude der Welt, sondern über das Höchste. Möglicherweise war das heute zweithöchste Gebäude der Welt aber vor wenigen Tagen, Monaten oder Jahren noch das höchste Gebäude weltweit. Gibt es also einen neuen „Spitzenreiter“, muss diese Information entsprechend überarbeitet werden. Wer hier mit der Webseite eine hoho Aktualität aufweisen kann, ist klar im Vorteil, speziell in Bezug auf die angezeigten Rankings.

In Bezug auf Nachrichten spielt das Thema „Freshness“ eine vielleicht noch größere Rolle. Nicht nur, weil man auch hier dem Nutzer keine veralteten Informationen liefern möchte, sondern auch, weil die Chance in den Google News zu erscheinen, enorm gesteigert wird. Wann allerdings eine Information als veraltet gilt, ist sehr unterschiedlich. So unterliegt beispielsweise die Entwicklung des Wetters starken Schwankungen. Eine Information, die möglicherweise vor wenigen Minuten noch aktuell war, ist nun bereits veraltet. Auch von Nachrichtenseiten ist man es gewohnt, dass regelmäßig neue Beiträge erstellt werden. Andere Themen, über die z. B. bis ins kleinste Detail geforscht wurde, bieten oft nicht mehr die Möglichkeit, neue Erkenntnisse zu liefern.

Freshness aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung

Grundsätzlich gilt, dass ein Webseitenranking von zahlreichen und vor allem sehr verschiedenen Faktoren beeinflusst werden kann. Das Thema Freshness ist hierbei nur ein Baustein von vielen. Sind die Inhalte zwar aktuell, aber andere Faktoren wurden in keinster Weise optimiert, ist ein gutes Ranking aussichtslos. Nach wie vor greifen bei der Suchmaschinenoptimierung viele Zahnräder ineinander. Eine Webseite sollte folglich in seiner Gesamtheit betrachtet werden. Das A und O einer Webseite ist immer noch der Content, welcher allerdings regelmäßigen Überprüfungen unterzogen werden sollte. Denn nur so lässt sich eine Webseite auch über lange Zeit in den SERPs (Search Engine Result Pages) bei Google etablieren. Wer sich fragt, ob die Inhalte ausreichend Informationen bereitstellen, sollte die Webseite aus Sicht eines neutralen Besuchers sehen. Wird das Anliegen entsprechend der Suchanfrage ausreichend oder noch besser, überdurchschnittlich gut beantwortet? Falls nein, sollte hier nochmals eine Anpassung vorgenommen werden.

Datenschutz

Der Begriff “Datenschutz” ist ein Sammelbegriff und soll wie der Name schon sagt, Daten schützen. Genauer gesagt soll der Datenschutz dafür sorgen, dass das Individuum

Weiterlesen >>

Google Suggest

Unter Google Suggest (deutsch: Google Vorschläge) versteht man die Funktion bei der Eingabe von Suchbegriffen, bei der dem Nutzer automatisch Vorschläge zum Vervollständigen der Suchanfrage

Weiterlesen >>

Unique Visitor

Als Unique Visitor (deutsch: einzelner Besucher) bezeichnet man die Gesamtheit aller Nutzer bzw. Besucher einer Webseite. Hierbei betrachtet man in der Regel einen bestimmten Zeitraum,

Weiterlesen >>

Crawl Budget

Was versteht man unter dem Crawl Budget? Unter dem Crawl Budget versteht man die Anzahl verschiedener Seiten (bzw. die Anzahl verschiedener URLs), die Google jeden

Weiterlesen >>

Traffic

Das Wort “Traffic” kommt aus dem englischen und bedeutet ins deutsche übersetzt “Verkehr”. Verwendet man den Begriff Traffic im Zusammenhang mit Webseiten oder ganz allgemein

Weiterlesen >>