SERP

Die Abkürzung SERP kommt aus dem Englischen und steht für Search Engine Result Pages (deutsch: Suchergebnisseiten), also die angezeigten Suchergebnisseiten bei Suchmaschinen wie Google. SERPs sind die Seiten, die immer individuell und in Abhängigkeit vom eingegebenen Suchbegriff angezeigt werden. Sortiert werden die Ergebnisse in absteigender Reihenfolge, wobei das relevanteste Suchergebnis immer ganz oben – also auf Position eins – steht. Je nach Suchbegriff gibt es unterschiedlich viele SERPs. In Abhängigkeit des Suchbegriffs, kann die Anzahl der Suchergebnisseiten stark variieren. Hierbei ist aber nicht die Anzahl der Suchanfragen entscheidend, sondern viel mehr die Anzahl der Webseiten die zu einem bestimmten Suchbegriff ranken.

Die Reihenfolge der Suchergebnisse wird mit Hilfe vieler verschiedener Rankingfaktoren, wie z. B. der Qualität einer Webseite, durch Google bestimmt.

Bestandteile der Suchergebnisseiten

Auf den Suchergebnisseiten werden die Ergebnisse zu einer bestimmten Suchanfrage dargestellt. Die einzelnen Suchergebnisse werden als Snippet bezeichnet. Ein Snippet besteht aus mehreren Bestandteilen, dem Title, der URL und der Meta-Description (siehe Bild).

Google Snippet

Dabei werden nicht nur die organischen Rankings angezeigt, sondern auch bezahlte Werbung (Google AdWords), für die der Anzeigensteller an die jeweilige Suchmaschine – in unserem Fall Google – für jeden Klick einen bestimmten Geldbetrag zahlen muss.

Google beispielsweise zeigt in der Regel immer 10 Snippets auf einer Suchergebnisseite an. Sind zu einem Suchbegriff Anzeigen geschaltet, werden diese zusätzlich am Anfang bzw. am Ende der SERPs angezeigt. Die Anzeigen selbst werden durch die Markierung “Anzeige” gekennzeichnet.

Die angezeigten Ergebnisse hängen stark vom jeweiligen Suchbegriff ab. Je nach Suchanfrage werden beispielsweise auch Bilder in den SERPs angezeigt.

Google Suche

SERP aus SEO-Sicht

Ein gutes Ranking ist das A und O eines jeden Suchmaschinenoptimierers. Ziel ist es, je nach Relevanz und Wettbewerb des Suchbegriffs, auf der ersten Suchergebnisseite zu stehen, aber in jedem Fall vor seinen/seinem direkten Mitbewerbern/Mitbewerber. Die Erfahrung zeigt, dass der Großteil aller Klicks auf die ersten 10 angezeigten Suchergebnisse fallen und nur die wenigsten die zweite Suchergebnisseite besuchen.

Die Tatsache, vor seinem Wettbewerber zu stehen, führt aber noch lange nicht dazu, dass diese Webseite auch häufiger geklickt wird. Hier spielt die Gestaltung des Snippets eine sehr wichtige Rolle. Hat beispielsweise der im Ranking schlechter platzierte ein sehr ansprechendes, Neugier erweckendes und zum Thema passendes Snippet, welches beim Nutzer einen Klickreiz auslöst, kann dieser möglicherweise trotz schlechterer Platzierung den Großteil der Klicks für sich verbuchen. Mit anderen Worten, eine Top Platzierung ist nur in Verbindung mit einem gut gestaltetem Snippet richtig wertvoll.

Bitcoin

Bitcoin ist eine virtuelle bzw. digitale Währung, deren Geldmenge begrenzt ist. Die getätigten Geschäfte, die mit Hilfe von Bitcoins abgewickelt werden, werden über ein Peer-to-Peer

Weiterlesen >>

Launch

Unter Launch (deutsch: starten) wird der Start oder die Veröffentlichung einer Webseite oder eines anderen digitalen Projektes bezeichnet. Wird eine alte Webseite durch eine neue

Weiterlesen >>

Webmaster

Als Webmaster befasst man sich primär mit der Planung, Gestaltung und Umsetzung einer Webseite. Ob eine Webseite weltweit zur Verfügung steht (Internet) oder nur intern

Weiterlesen >>

Sedo

Sedo ist ein Unternehmen mit Sitz in Köln und handelt als Tochtergesellschaft der United Internet AG im Internet mit Domains bzw. Webadressen. Unter der gleichnamigen Domain

Weiterlesen >>

Tracking Pixel

Mit Hilfe eines Tracking Pixels lassen sich bestimmte Nutzer-Aktivitäten tracken bzw. nachvollziehen. Der Tracking Pixel ist eine kleine Grafik (1×1 Pixel) die z. B. beim

Weiterlesen >>