Audit

Als „Audit“ bezeichnet man einen Vorgang, mit dem z. B. die Qualität von bestimmten Prozessen gemessen und analysiert werden kann. Im Online-Bereich kommen Audits im Themenfeld der Suchmaschinenoptimierung zum Einsatz. In bestimmten Intervallen werden bestimmte Analysen durchgeführt, die hinsichtlich der Verbesserung bzw. Optimierung einer Webseite sehr wertvoll und vor allem zielführend sein können. Hiervon sind beispielsweise die Bereiche on- und offpage betroffen, die entsprechend vorher festgelegter Performancewerte verbessert werden können. Betrifft das Audit im Online-Bereich speziell die Suchmaschinenoptimierer, sind es im betriebswirtschaftlichen Umfeld eher die Mitarbeiter des Qualitätsmanagements, die mit Audits in Berührung kommen. Audits lassen sich ideal dazu einsetzen, um bestimmte Vorgänge zu planen und entsprechend umzusetzen. Eine andere Bezeichnung für Audit im digitalen Bereich ist z. B. Webseitenanalyse.

Audit – Erfolg ist messbar

Audits können – je nachdem wie sie ausgelegt werden – dazu eingesetzt werden, um den Status quo bzw. den IST-Zustand zu analysieren und ihn dann mit der vorher definierten Zielsetzung zu vergleichen. Es lässt sich somit überprüfen, ob bestimmte Prozesse verbessert wurden oder möglicherweise noch Defizite aufweisen. Um Erfolg allerdings messen zu können, müssen bestimmte Dinge beachtet werden. So sollten nicht Richt- bzw. Orientierungswerte aufgestellt, sondern auch Qualitätssicherungen in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Hier dienen Audits als ideales Hilfsmittel, zumal sie unabhängig von der Ebene sind, auf der sie ausgeführt werden. So können Audits nicht nur in einem Tätigkeitsfeld übergreifend, sondern auch auf sehr kleine Bereiche bzw. Ebenen bezogen sein. Ein solcher Bereich bzw. Teilbereich (Ebene) kann beispielsweise das Themenfeld der Suchmaschinenoptimierung sein, welches vom Grundsatz her dem Online-Marketing zugehörig ist. In diesem Bereich kann dann mittels Audit der Erfolg bzw. die Arbeit entsprechend kontrolliert werden. Im Vergleich zu größeren Unternehmen, setzen sich Audits im Bereich der Suchmaschinenoptimierung tendenziell langsam um. Speziell Ende der 90-er aber auch anfangs und auch noch wenige Jahre später, war es mit recht einfachen Mitteln möglich (z. B. mit Hilfe vieler externe Links) das Ranking einer Webseite zu verbessern. Diese Zeiten sind allerdings längst vorbei. Heute ist es weitaus schwieriger die eigene Webseite durch Optimierungen nach vorne zu bringen, auch deshalb, weil die Konkurrenz deutlich zugenommen hat. Um heute entsprechend gute Strategien zu entwickeln, müssen umfangreiche Analysen vorgenommen werden, um ein Mindestmaß an Daten zu bekommen. Die logische Schlussfolgerung hieraus lautet, dass Audits im Bereich der Suchmaschinenoptimierung immer wichtiger werden, um gerade auch über einen längeren Zeitraum mit der Webseite erfolgreich zu sein und nach Möglichkeit auch zu bleiben. Auch deshalb sind Audits wichtig, weil Suchmaschinen wie Google immer wieder Algorithmus Anpassungen vornehmen. Veränderungen an einer Webseite müssen also immer wieder neu analysiert und bewertet werden. Nur weil eine bestimmte Maßnahme mal zu einem Erfolg geführt hat, muss das nicht heißen, dass sie das auch zukünftig noch tut. Auf Grund dieser hohen Dynamik muss entsprechend häufig analysiert,, bewertet und gehandelt werden.

Das SEO-Audit

Möchte ein Unternehmen ein SEO-Audit durchführen, sollte zunächst erst mal das Ziel des Audits definiert werden. Das Ziel selbst, kann je nach Art des Auftrags, sehr unterschiedlich definiert sein und ist somit sehr individuell anpassbar. Klare Regeln gibt es im Grunde genommen nicht. In Abhängigkeit vom definierten Ziel, können einzelne Bereiche stärker ins Gewicht fallen als andere.

Beispiel: Hat eine Webseite über die letzten Wochen und Monate rückläufige Besucherzahlen und einen damit einhergehenden Traffic-Verlust zu verzeichnen, kann mit Hilfe eines SEO-Audits analysiert werden, wo der Grund bzw. die Gründe für den Rückgang liegen.

Aufgrund hoher individueller Ansprüche von Unternehmen oder auch Einzelpersonen hinsichtlich der Webseite, kann es keine entsprechende Formel zur Lösung eines Problems geben.

Ein wichtiger Bereich des SEO-Audits ist der Vergleich mit potentiellen Wettbewerbern, also Webseiten, die in direkter Konkurrenz zur eigenen Webseite stehen. Aber auch andere wichtige Aspekte wie z. B. die Anzahl der Seiten, mit denen man bei Google im Index steht, sind häufig von Interesse. Auch die einzelnen Keyword-Rankings sollten, gerade im Hinblick auf die Entwicklung, im Rahmen des SEO-Audits überprüft werden. Auch hier empfiehlt sich der Vergleich mit den in Konkurrenz stehenden Wettbewerbern.

Weitere Punkte die eine Rolle im SEO-Audit spielen sollten, sind zum einen der Bereich Onpage, also alle Onpage-Faktoren und der Bereich Offpage, also jene Faktoren, die nicht direkt beeinflussbar sind. So sollte im Bereich Onpage überprüft werden, ob einzelne Elemente nicht wie gewollt funktionieren bzw. erreichbar sind. Hierzu zählen z. B. Meldungen bzgl. des Status-Code (u. a. 404-Fehler) aber auch andere Angaben zu Bereichen wie der internen Verlinkung, Bildergröße, Überschriften etc. Angaben zu einzelnen Performancewerten, hier zählt beispielsweise die Ladezeit der Webseite zu, sollten ebenfalls im Rahmen eines SEO-Audits überprüft werden.

Audits im Zusammenspiel mit der Suchmaschinenoptimierung

Audits sind für größere Webseitenbetreiber in der Regel von sehr hohem Stellenwert, was nicht zuletzt daran liegt, dass Audits die Qualität der Webseite enorm steigern können. Audits sind auch aus Sicht von Agenturen spannend, da Kunden überprüfen können, ob bestimmte Maßnahmen an der Webseite auch zum erhofften Erfolg geführt haben. Suchmaschinenoptimierer können durch ein Audit die eigene Arbeit überprüfen.

Unternehmen, die viel Geld in den Bereich Suchmaschinenoptimierung investieren und häufig viel Personal nur auf diesen Bereich abgestellt haben, können entsprechend überprüfen, ob der gewünschte Erfolg eingetreten oder möglicherweise verpasst wurde. Somit müssen sich gerade Abteilungen wie das Online-Marketing häufig anhand der Erkenntnisse des SEO-Audits messen lassen. Extra für den Bereich Suchmaschinenoptimierung engagierte Agenturen werden durch SEO-Audits regelrecht animiert, ihren Ankündigungen auch Taten folgen zu lassen. Bleiben versprochene Dinge aus bzw. werden die Erwartungen des Kunden an eine Agentur nicht erfüllt, kann die Geschäftsbeziehung darunter leiden. Im Ernstfall kann das sogar bedeuten, dass ein Geschäftsverhältnis aufgrund der Diskrepanzen aufgelöst wird.

Dadurch, dass ein SEO-Audit wichtige Informationen zu einer Webseite liefert, können Schwachpunkte ausgemacht werden und entsprechend durch Agenturen oder auch Suchmaschinenoptimierer verbessert werden. Auch eine schnelle Reaktion auf eventuelle Anpassungen durch die Suchmaschine selbst, kann durch ein SEO-Audit stark begünstigt werden. Das SEO-Audit empfiehlt sich besonders für (größere) Unternehmen, deren Webseite maßgeblich zum Erfolg beiträgt. Auch Online-Shops einer bestimmten Größe, sollten regelmäßig mit Hilfe eines SEO-Audits überprüft werden.

Page Impression

Der Begriff Page Impression, abgekürzt PI, kommt aus dem Online-Marketing und gibt an, wie häufig ein HTML-Dokument durch den Nutzer und der Verwendung eines Browsers

Weiterlesen >>

Barrierefreies Internet

Barrierefreies Internet soll allen Menschen, die in irgendeiner Form einer bestimmten Einschränkung unterliegen, einen problemlosen und folgerichtig gleichberechtigten Zugang zum World Wide Web gewähren. Der

Weiterlesen >>

PageRank

Der nach Larry Page benannte PageRank bezeichnet einen bestimmten Algorithmus, der in Zusammenarbeit mit Sergei Brin in den USA entwickelt und anschließend im Jahr 1997

Weiterlesen >>

Pay per View

Pay per View (abgekürzt: PPV) ist ein Zahlungsmodell bzw. eine Vergütungsmethode, welche sehr häufig im Bereich Online-Marketing zur Anwendung kommt. Übersetzt ins Deutsche bedeutet Pay

Weiterlesen >>

Deep Link

Als Deep Links werden alle Hyperlinks bezeichnet, die nicht auf die Startseite einer Webseite verweisen. Die Bezeichnung Deep (engl. für tief) deutet bereits an, dass es

Weiterlesen >>

Domainalter

Das Domainalter gibt wie der Name schon sagt an, wie alt eine Domain ist. Für Suchmaschinen wie z. B. Google ist das Domainalter einer von

Weiterlesen >>