Google Ranking Überwachung

Das Keyword Monitoring gehört zu den Hauptaufgaben der Suchmaschinenoptimierung. Denn hier werden die Maßnahmen aller Bemühungen für bessere Rankings in Google sichtbar und messbar. Wie die Google Ranking Überwachung in der Praxis aussieht, welche Erkenntnisgewinne und Learnings man hierüber gewinnt und worauf du besonders achten solltest, möchte ich dir heute vorstellen. Dies ist der vierte Artikel aus der Serie „Einführung in die Suchmaschinenoptimierung„. Zuvor sind bereits Artikel zur Keywordrecherche, zur Content Erstellung und zur allgemeinen Suchmaschinenoptimierung erschienen.

Was versteht man unter Keyword Monitoring?

Beim Keyword Monitoring werden einzelne Wörter oder Wortgruppen auf ihre Platzierungen in Google bzw. in Suchmaschinen überwacht. Durch das Wissen um das jeweils vorhanden Suchvolumen zu einem Keyword und um die Klickwahrscheinlichkeit auf den vorderern Platzierungen lassen sich schnell die Erfolgsaussichten bzw. die Anzahl möglicher neuer Besucher ermitteln. Mit Tools wie PageRanger lassen sich auch große Mengen an Keywords auf einen Blick überwachen und man kann daraus den Erfolg der einzelnen SEO Maßnahmen ableiten und sieht ebenfalls, welche Seiten weiter optimiert werden müssen um von der Suchmaschine als relevanter Inhalt wahrgenommen zu werden.

Diese Fakten lassen sich aus dem Keywordmonitoring ableiten:

  • Auf welcher Position steht ein Suchwort / Keyword der eigenen Seite bei Google
  • Auf welcher Position steht der Wettbewerber zu einem Keyword
  • Welche genaue URL ranked zu dem hinterlegten Suchwort
  • Wie oft wird das Keyword monatlich gesucht
  • Gibt es saisonale Schwankungen in der Suchhäufigkeit
  • Rankt die eigene Webseite zu einem Keyword mit mehreren URL
  • Je nach Tool: Wie ranked die eigene Seite zu einem Keyword auf unterschiedlichen Devices / Endgeräten, wie z.B. „PC, Tablet oder Smartphone“.

Keyword Monitoring gehört zu den wöchentlichen ToDos und sollte Chefsache sein

Für viele Unternehmer zählt die Präsenz in Suchmaschinen zu den wichtigsten Vertriebskanälen bei der Interessenten- und Neukundengewinnung. Die Überwachung der Keywords, zumindest aber die Überwachung der Gesamtperformance der Webseite, sollte als KPI (Key Performance Indikator) sollte wöchentlich überprüft werden. Denn eines ist klar: Je mehr relevante und nachgefragte Keywords sich in den Top 10 Platzierungen befinden desto mehr Interessenten werden angezogen. Genauso klar ist jedoch, dass bei vielen sehr guten Platzierungen in Google auch das ein oder andere Keyword Rankingverluste erleiden kann, weil der Wettbewerber die gute Platzierung übernommen hat.

So funktioniert die Keyword Überwachung mit PageRangers

Nachfolgend zeige ich dir, wie du diese Funktionen mit PageRangers optimal abdecken kannst. Wir haben dir die einzelnen Schritte sowohl als YouTube Video als auch in verschriftlichter Form dargestellt.

Schritt 1: Festlegen der Ranking Keywords

Keyword Monitoring - Erster Schritt: Keywords anlegen

Im ersten Schritt legen wir die Keywords an, die uns wichtig erscheinen. Wie man diese Keywords für sich herausfindet habe ich bereits ausführlich im Artikel Keywordrecherche erläutert. Somit weiß die SEO Software (PageRangers) nun, welche Keywords von dir in die Überwachung gehören.

Keyword Device und Land auswählenIm zweiten Schritt legst du fest, wo dein Keyword überwacht werden soll. Dies betrifft einerseits das jeweilige Land aber auch das Device. Denn wenn eines der Keywords eine Spitzenposition bei der Suche über das Device Desktop (dem klassischen PC) erreicht, bedeutet dies noch nicht, dass diese Position auch für mobile Devices (Smartphone oder Tablet) exakt so ausgeliefert wird. Für die Ranking Überwachung kannst du in PageRangers Kategorien für Keywörter festlegen, um eine bessere Sortierbarkeit zu erlangen.

Schritt 3 – Ergebnisskontrolle

Das Ranking Tool überprüft die Keywords auf ihre Positionen bei GoogleNachdem die Keywords definiert und ausgewählt wurden, erhältst du eine Übersicht deiner aktuellen Platzierungen. Ein Ranking Tool sollte dir dabei mindestens die aktuelle Platzierung, dien rankende URL sowie einen Vergleichwert zur Vorwoche (oder einem anderen Zeitraum) und einen Hinweis auf das Suchvolumen bieten.

So lässt sich bereits im Groben überprüfen ob jedes Keyword auf der richtigen URL ranked. Anhand der Suchvolumen kann man bereits eine Wertigkeit des Suchbegriffs ableiten, wobei jeder Webmaster auf sein Business selbst entscheiden muss, ob ein Suchvolumen für ihn als wenig, mittel oder hoch eingestuft wird.

Schritt 4 – Wettbewerber im Ranking Tool überwachen

Weitere Erkenntnisse gewinnst du, wenn du im nächsten Schritt, deine Wettbewerber auf die Positionierungen hin überprüfst. Auch das wird mit PageRangers zum Kinderspiel. Nachdem du einen Wettbewerber angelegt hast, kannst du dir die Rankings entweder in der Matrix gegenüberstellen oder du wechselst einfach die Perspektive und betrachtest nur die Rankingergebnisse deines Wettbewerbers.

Wettbewerber Monitoring in der Ranking Überwachung
Wettbewerber Ranking Monitoring Ranking Tool Wettbewerber Matrix Wettbewerber Rankings überprüfen

Der Erkenntnisgewinn hieraus: Du kannst dir anschauen, mit welchen Seiten und Keywords deine Wettbewerber im Ranking gut vertreten ist und wo er Schwächen hat. Spring an der Stelle ruhig auch einmal auf die Seite deiner Konkurrenz und schau dir den Aufbau der Seite und die Inhalte an. Haben deine Wettbewerber plötzlich große Ranking Gewinne zu verzeichnen, deutet alles darauf hin, das an einer Stellschraube im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gedreht wurde. Achte daher bei den Inhalten zum Beispiel auf:

  • Mit welchen Überschriften arbeitet der Wettbewerber
  • Welchen Inhalt bietet dein Wettbewerber (eigene Bilder, eigene Texte, eigene Videos, Download Material usw.)
  • Wie ist der Text strukturiert und wurde er auf WDF IDF hin optimiert

Zusammenfassung

Durch ein Keyword Ranking Tool behältst du sowohl die eigenen Suchwörter als auch die des Wettbewerbers im Überblick. Du kannst an den Veränderungen erkennen, ob deine SEO Strategie bereits greift und daraus nächste Schritte oder Kurskorrekturen ableiten. Wer die Keyword Überwachung im Blick behält versetzt sich in die Lage einzuschätzen, wo Optimierungspotentiale schlummern und lernt außerdem zu erkennen, wie Wettbewerber die Themen angehen.