Warum Suchmaschinenoptimierung

Als Unternehmer stellt man sich die Frage „Was bringt mir SEO“. Als Unternehmer hat man nicht unbegrenzt Mittel und Budgets für Marketing zur Verfügung so, dass der Einsatz wohl überlegt, messbar und erfolgversprechend gestaltet sein muss.

Für die Erstellung von Webseiten und deren Relaunches werden oft etliche Tausende Euros investiert, mit dem Ziel den Nutzern ein noch bessereres optisches Erlebnis, eine bessere Nutzerführung und innovatives Design anzubieten.

Doch wann ist eine Seite eigentlich erfolgreich und wie wird der Erfolg definiert? Welche Möglichkeiten hat man selbst, um die gesteckten Ziele zu erreichen und zu überwachen?

Ein häufiges Ziel ist es, die Anzahl der (richtigen) Besucher zu erhöhen und diese zum Ziel der Webseite zu führen. Das Ziel muss nicht zwangsläufig der Verkauf eines Produktes sein, wie es bspw. bei Onlineshops üblich ist. Die Eintragung in einen Newsletter, die Kontaktaufnahme über das Kontaktformular oder der Griff zum Telefonhörer können ebenfalls als Ziel definiert werden.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Webseite bekannter und für neue Menschen interessanter zu machen. Ein sehr erfolgversprechender, nachhaltiger Ansatz ist dabei die Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung, oder englisch search engine optimization (SEO), bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten im organischen Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen.

Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings.

                                                                                                                                     Quelle: Wikipedia.de

Ziele einer Webseite

Wenn wir uns der Optimierung widmen möchten wir, dass etwas besser wird als vorher. Dazu ist es einerseits ratsam, den Ist Zustand zu kennen und auch zu definieren, wohin die Reise eigentlich gehen soll.

Schauen wir uns zunächst mögliche Ziele an und die Möglichkeiten der Messbarkeit über sogenannte Keyperformance Indikatoren (kurz: KPI).

Kurzfassung: Man kann eine Webseite dahingehend optimieren, dass sie Mehr Besucher hat Mehr Besucher zu Kunden werden Besucher länger auf der eigenen Seite verweilen Besucher die Seite empfehlen Für Suchmaschinen (und Besucher) attraktiver wird Eine höhere Kundenbindung erzeugt und die Marke stärker repräsentiert.

Langfassung: Mehr Besucher Nicht nur Onlineshops wünschen sich mehr Besucher. Auch Freiberufler, wie Ärzte oder Anwälte profitieren von einer gut besuchten Seite. Denn jeder (neue) Besucher ist eine Chance auf einen zusätzlichen Auftrag. Auch Blogger freuen sich über jeden neuen Leser und jeden neuen Kommentar auf der eigenen Seite. Im Folgenden werden wir die ausführlich vorstellen, wie du über die Suchmaschinenoptimierung deiner Webseite zu mehr Besuchern kommen wirst.

Mehr Besucher zu Kunden werden Ein weiteres Ziel stellt die Erhöhung der Conversion Rate dar. Sie drückt das Verhältnis der Besucher zu einer Handlung aus. Konnten vor der Webseiten Optimierung nur 5 Kunden aus 100 Besuchern gewonnen werden könnte es also das Ziel sein, zukünftig 10 Kunden aus 100 Besuchern zu gewinnen. Verweildauer auf der eignen Seite erhöhen Ein weiteres Ziel ist die Erhöhung der Verweildauer.

Einerseits untersucht Google kontinuierlich das Nutzerverhalten und kann durch eine höhere Verweildauer ableiten, dass der angebotene Inhalt interessant sein muss und andererseits ist es immer ein gutes Zeichen, wenn neue Besucher nicht bereits nach wenigen Sekunden die Seite verlassen, sondern sich ausführlich über die Themen auf der Seite interessieren.