Explorer: Ungruppiert / nach URL gruppiert / nach Keywords gruppiert- Tutorial für die PageRangers SEO SUITE

Der Menüpunkt Keywords-Rankings wird bei uns im Tool in drei Bereiche gegliedert:

    • Ungruppiert
    • nach URL gruppiert
    • nach Keyword gruppiert

Als Erstes betrachten wir den Bereich „Ungruppiert“. In dieser Übersicht siehst du, neben des rankenden Keywords die URL, die aktuelle Position zum Zeitpunkt des Crawlings, auf welcher Seite du dich bei Google zurzeit befindest und die Veränderung zur Vorwoche. Weiterhin kannst du dir die Wettbewerbsdichte und das ungefähre Suchvolumen bei Google auf Monatsbasis zu jedem einzelnen Keyword anzeigen lassen. Eine weitere grobe Schätzung ist die Angabe des PSI-Wertes. Der PSI-Wert liefert dir auf Basis der Ranking-Positionen und des Suchvolumens eine sehr grobe Einschätzung über die zu erwartenden Klicks auf deiner Website. Zusätzlich kann das eigene, aber auch das Potenzial des Wettbewerbs analysiert werden.

Auf der rechten Seite findest du verschiedene Filteroptionen. Mit dieser Filteroption, kannst du bestimmte Suchbegriffe suchen oder auch nach Position, Wettbewerb oder Volumen filtern. Besonders relevant ist der Filter bei größeren Keyword-Sets oder wenn bestimmte Analysen umgesetzt werden sollen.

Eine alternative Filteroption besteht in der Übersicht selbst. Einfach in der jeweiligen Spalte Position, Wettbewerb oder Volumen (auf den kleinen blauen Pfeil klicken) anklicken und die Sortierung wird direkt umgesetzt. Mithilfe eines weiteren Klicks auf den blauen Pfeil wird die umgekehrte Sortierung angestoßen.

Im Bereich “nach URL gruppiert” stehen dir die gleichen Daten zu rVerfügung, nur mit dem Unterschied, dass die URLs sortiert sind. Dadurch kannst du sehr gut erkennen, dass durchaus eine URL mit mehreren Keywords Sichtbarkeit aufbauen kann.

Der letzte Menüpunkt “nach Keyword gruppiert” stellt eine weitere alternative dar. In diesem Abschnitt ist die Übersicht nach Keywords gruppiert. 

Wenn du ein Keyword anklickst, öffnet sich der PageRangers-HUB. In diesem Feld erhältst du direkt viele weitere Informationen. So kannst du beispielsweise die Original-URL und den W3C-Validator abrufen. Weiterhin kannst du die Domain-Rankings anschauen und neue Keywords, die für dein Business relevant sind, ins Monitoring hinzufügen. Außerdem kannst du auch nach URLs suchen oder aber auch die Backlinks für jede einzelne URL anzeigen lassen. Des Weiteren kannst du auch die GSC-Daten (Google Search Console) aufrufen und schauen, wie die Indexierung bei Google zu dem Keywords für deine URL aussieht. Für weitere Analysen kannst du auch direkt Google Trends zum jeweiligen Keyword aufrufen sowie den Cacheeintrag bei Google prüfen. Hilfreich kann auch sein, die SERPs für das Keyword anzeigen zu lassen, um erste Analysen oder insgesamt einen Überblick über die Situation zu erhalten. Auch die Google Analytics-Daten stehen zur Verfügung, sofern du die Tools von Google mit unseren Tools verknüpft hast. Hier kannst du wichtige weitere KPIs zur Seite dir anschauen. Zum Schluss kannst du noch die Indizierung der Bing-Suchmaschine ebenfalls prüfen.

Die Informationen und Funktionen sind in allen drei Kategorien identisch.