Keyword Verwaltung

PageRangers hat die alte Keywordverwaltung angepasst, damit du jetzt noch einfacher und effizienter arbeiten kannst. Dabei sind Interface und Kernfunktionen ebenfalls verändert worden. Wir gehen nun auf alle (alten und neuen) Funktionen der Keywordverwaltung ein und erklären Schritt für Schritt was zu tun ist.

Keywords anlegen

Am rechten Rand der Funktion „Keywords verwalten“ liegt eine Navigationsbar, mit der auf einem Klick neue Keywords angelegt werden können. Dazu musst du einfach auf den blauen Button („Keywords hinzufügen“) klicken.

Beim Klick auf das Feld erscheint ein neues Fenster, über das nun die gewünschten Keywords hinzugefügt werden können. Diese kannst du manuell oder durch einen CSV Import implementieren (alternativ auch über das Modul „Explorer“, mehr dazu im Kapitel „Explorer“).

Beim Klick auf den Button „Weiter“ erscheint ein letztes Fenster, über das man die gewünschten Länder und vorher erstellte Tags zu den Keywords anheften kann. Das bedeutet, dass man eigene Rankings in verschiedenen Ländern vergleichen kann (Hinweis: PageRangers hat die Anzahl der verfügbaren Ländersuchmaschinen von 14 auf 200 erhöht!). Darüber hinaus kannst du deine neuen Keywords gleich mit sog. Tags versehen, damit du später deine Rankings nach Fachbereich filtern kannst (optional). Das letzte Fenster sieht zusammengefasst so aus:

Die obere Hälfte befasst sich mit der Suchmaschine (also das Land), dem Device (Handy, PC, Tablet), dem Intervall (alle 7 Tage aktualisieren, jeden Tag aktualisieren, etc.) und dem spezifischen Standort. Der Standort ist die brandneue Funktion der PageRangers Suite, dank der du deine Rankings im Hinblick auf lokale Rankings filtern kannst (Mehr dazu im Abschnitt „Lokale Rankings hinzufügen“). Zum Hinzufügen einer neuen Suchmaschine klickst du einfach auf den Button „Neuen Beitrag hinzufügen“. Dann verändert sich die obere Hälfte des Fensters von…

nach… 

Mit dem neuen Interface möchten wir erreichen, dass du für ein Keyword (oder mehrere Keywords, wie es seit Kurzem auch möglich ist) alle notwendigen Einstellungen (Land, Device, usw.) auf einmal ändern kannst.

Wichtig: Nachdem du Land, Device, Standort (optional) und Intervall eingegeben hast, musst du auf den grünen Button „Hinzufügen“ klicken. Ansonsten wird deine Eingabe nicht gespeichert!

Natürlich kannst du auch mehrere Länder hinzufügen.

Wenn du deine Keywords mit Tags versehen möchtest, kannst du dies in der unteren Hälfte des Fensters tun. Das Interface erlaubt es dir, bereits erstellte Tags mit einem Klick hinzuzufügen. Alternativ kannst du auch neue Tags erstellen und zum neuen Keyword anhängen.

Wann Tags/Kategorien Sinn machen:

  • Keywords, die bestimmten Shop-Kategorien zugehören, um die Entwicklungen im Detail zu beobachten und zu analysieren
  • Content-Kampagnen um den Erfolg messbar zu machen
  • Top-Performer-Keywords
  • Eigene Kategorien von Chancen-Keywords, die im Zusammenhang mit der aktuell umgesetzten Strategie zusätzlich optimiert werden

Am Ende klickst du auf „Speichern“ und kannst deine neuen Keywords direkt ansehen, mit Volumen, Wettbewerb und anderen Infos.

Keywords bearbeiten

Dank des neuen Designs kannst du Keywords jetzt in der Mehrfachauswahl bearbeiten. Dadurch können Keywords in Masse angepasst oder gelöscht werden. Neben der manuellen Auswahl der Keywords gibt es oben links zwei Buttons, die den Workflow weiter verbessern. Hiermit kann man gleich alle Keywords an- oder abwählen. Angewählte Keywords können über eine Navigationsleiste oben oder auf der rechten Seite bearbeitet werden. Hier zwei Screenshots der beiden Menüs (oben und rechts).

Beim Klick auf die Buttons „Suchmaschine ändern“ erscheint ein neues Fenster, mit dem das jeweilige Land entfernt oder um ein neues Land ergänzt werden kann.

Die obere Hälfte funktioniert genau so wie oben erwähnt. Bei der unteren Hälfte kann man hingegen Länder entfernen. Durch anklicken der Felder können Suchmaschinenländer ausgewählt werden, die du künftig nicht mehr angezeigt haben möchtest. Am Ende wird auf „Speichern und schließen“ geklickt, damit die Änderungen gepeichert werden.

Lokale Rankings hinzufügen

Wie oben erwähnt, hat PageRangers ein großes Update vollzogen, mit dem von nun an lokale Rankings angezeigt werden können. Ein Beispiel: Ein Unternehmer könnte zum Suchbegriff „Schreiner Köln“ in ganz Deutschland nur auf Platz 9 stehen. Schaut man, aber auf seine lokalen Rankings für Köln sieht man, dass er zum gleichen Suchbegriff auf Platz 3 steht. Das bedeutet, dass Google nicht alle Seiten anhand der gleichen Maßstäbe misst, sondern dass lokale Faktoren (wie die Distanz zum User, etc.) auch ins Ranking fließen. Das zeigt, dass Google niemanden „über einen Kamm schert“, sondern sehr spezifisch filtert. Im Folgenden zeigen wir dir, wie du die lokalen Rankings nutzen kannst:

Wie im ersten Kapitel fängst du im Hauptmenü an, wo du in der rechten Navigationsleiste auf den Punkt „Meine Standorte verwalten“ klickst.

Danach öffnet sich ein neues Fenster mit den bisher erstellten Standorten (= die Standortverwaltung).

Über den Button „Standort hinzufügen“ öffnet sich ein Fenster, über das du Icon (zur Gruppierung und Identifizierung), den Namen des Standortes und die Adresse des Standortes (Hinweis: Der Standort kann nachher nicht mehr geändert werden) einstellst.

Beim Klick auf einen Standort (anstatt auf dem Button „Standort hinzufügen“) öffnet sich ein Fenster zur Umbenennung des Standortes (nicht der Adresse, diese kann man im Nachhinein nicht mehr ändern!). Hier kannst du den vorher vergebenen Namen anpassen.

Am Ende muss nur noch auf „Speichern“ geklickt werden, damit der Standort gelistet und im Hauptmenü aktiviert werden kann.

Wie oben erklärt können Standorte nun zu den Keywords hinzugefügt werden, damit sie für einen lokalen Standort gefiltert sind. Dafür musst du einfach wieder einige Keywords markieren, den Button „Suchmaschinen bearbeiten“ klicken und dann im neuen Fenster die gewünschten Standorte auswählen.

Übrigens: Durch Klicken auf den Link „verwalten“ kannst du direkt zur Standortverwaltung springen! Somit kannst du deine Standorte kurzerhand verändern, ohne dabei deine ausgewählten Keywords, Länder und Tags zu verlieren. Das geöffnete Fenster ist identisch mit dem oberen Fenster zur Standortverwaltung.

Weitere Neuheiten

Alle oben genannten Features (sowie weitere Informationen und Suchleisten) werden auf der rechten Seite als eigenständige Leiste angezeigt. Es ist wichtig, dass erstellte Tags, Länder und Standorte aktiviert werden, da die Daten ansonsten nicht aktualisiert werden können. Hier zeigen wir nochmal alle gegebenen Filtermöglichkeiten:

Auch zu beachten ist, dass Änderungen auf alle anderen Funktionen des Moduls „Monitoring“ übernommen werden. D.h., dass auch in den „Keyword Rankings“ andere Werte angezeigt werden. Falls du unübliche Zahlen bemerkst, stelle erst sicher, dass du deine Filter nicht umgestellt hast.